Wett-Blog Teil 22: Mit Vollgas ins neue Jahr

Wett-Blog Teil 22: Mit Vollgas ins neue Jahr

Der erste Wett-Blog im neuen Jahr steht an. Wir haben Quoten für den Biathlon Samstag in Oberhof. Unsere Bankroll von 854 Euro gilt es auszubauen.

Die Wett-Tipps im Jahr 2020 liefen fantastisch. Seit Ende September letzten Jahres veröffentliche ich immer wieder Wett-Tipps. Gestartet haben wir mit einem Budget von 500 Euro. Mittlerweile haben wir uns auf 854 Euro hochgearbeitet. Unser großes Ziel ist die 1.000 Euro Marke.

An diesem Samstag stehen die Biathlon Verfolgungsrennen in Oberhof statt. Die Abstände der Athleten basieren auf den Ergebnissen der Sprintrennen am Freitag. Ich habe die Daten analysiert und eine 2er Kombination zusammengestellt. Gespielt habe ich die Wette bei Bet365. Der Wettanbieter hat ein weit umfassendes Wettangebot für alle Sportarten.

Wett-Tipps für Biathlon am Samstag

Damen-Verfolgung, 12:45 Uhr, ZDF: Die Frauen machen am Samstag den Anfang. Überfliegerin Tiril Eckhoff gibt sich auch im neuen Jahr keine Blöße und gewinnt das erste Rennen und darf die Verfolgung von vorne starten. Ohne Frage ist sie auch für den Verfolger die große Favoritin, doch bei Patzern am Schießstand schwebt der Sieg in Gefahr.

Interessanter ist da die Duellwette zwischen Franziska Preuß und Anais Chevalier. Preuß ist eine hervorragende Schützin. In der Regel schießt sie zwei, maximal drei Fehler in einem Verfolgungsrennen, bei dem 20 Scheiben maximal getroffen werden können. Läuferisch ist sie in einer guten Verfassung. Im Sprint landete sie mit einem Schießfehler weniger hinter der Französin Anais Chevalier, die sich mit zwei Fehlern vier Sekunden vor Preuß einreihte. Läuferisch sind beide nahezu auf Augenhöhe. Die Französin ist leicht im Vorteil.

Doch in der Verfolgung werden die beiden Damen zusammen loslaufen. Die vier Sekunden Rückstand wird Preuß direkt nach dem Start zulaufen. Bei der Verfolgung (10 km Strecke) wird insgesamt doppelt so viel geschossen, aber nur 2,5 Kilometer mehr gelaufen als im Sprint. Damit ist der Verfolger ein schießlastigerer Wettbewerb als der Sprint. Und das ist der große Vorteil für Preuß in dem Duell. Denn die Französin hat starke Schießdefizite. In den letzten vier Wettbewerben mit vier Schießeinheiten schoss sie sieben, sechs, fünf und viermal daneben. Die zwei Fehler im Sprint deuten nicht auf eine Verbesserung hin. Problematisch ist zudem, dass sie sowohl liegend und stehend Probleme hat.

Ich erwarte auch morgen wieder mindestens vier Fehler bei der Französin. Preuß sollte mit maximal drei Fehlern durchkommen. Läuferisch sehe ich beide Athletinnen zurzeit auf dem gleichen Level und damit dürften ein, zwei Fehler mehr reichen, damit Preuß vor Chevalier ins Ziel kommt.

Wett-Tipp: Preuß schlägt Chevalier (Quote: 1.61 - Bet365)

    Herren-Verfolgung, 14:45 Uhr, ZDF: Zwei Stunden nach den Damen dürfen die Herren auf die Piste. Für dieses Rennen werden wir nur eine kleine Quote anspielen. Mit der 1,61 haben wir bereits eine saftige Quote bei den Damen ausgewählt.

    Dafür, dass der Italiener Lukas Hofer nicht die Top 3 erreicht, bekommen wir eine 1,14. Diese Wette spielen wir ebenfalls an. Vorne starten die beiden Boe-Brüder, gefolgt vom Top-Schützen Sturla Holm Laegreid. Die Drei sollten auch im Verfolgungsrennen wieder ganz vorne stehen. Zudem mischt auch ein Johannes Dale noch mit. Der Italiener Hofer wird nicht stark genug sein, um im Podium-Rennen mitzuspielen. Aufgrund seiner inkonstanten Schießleistungen wird er sich im schießlastigeren Verfolger eher nach hinten orientieren müssen. Und auch mit starker Performance am Schießstand dürfte es nicht für die Top 3 reichen. Dafür sind die Norweger einfach zu stark.

    Wett-Tipp: Hofer erreicht nicht Top 3. Quote 1.14 - Bet365

    Wett-Schein Zusammenfassung

    • Wette 1: Preuß schlägt Chevalier
    • Wette 2: Hofer nicht Top 6
    • Gesamtquote: 1.84
    • Einsatz: 54 Euro
    • Möglicher Gesamtgewinn: 94 Euro
    • Reingewinn: 40 Euro
    • Bookie: Bet365
    Teile den Post

    Kommentiere unseren Blogpost