Thomas

Wer darf mit nach Russland?

Der Konkurrenzkampf um Plätze in "Die Mannschaft" ist heiß!

Jogi Löw hat ein Luxusproblem. Für das Turnier in Russland, bei dem Die Mannschaft die Titelverteidigung anstrebt, stehen dem Nationaltrainer eine Vielzahl internationaler Spitzen-Spieler zur Verfügung. Die Wahl von letztlich 23 Spielern die im Kader mit nach Russland fahren dürfte dem Bundestrainer auf Grund der großen Auswahl sehr schwer fallen.

Welchen Stellenwert haben die letzten beiden Testspiele vor der vorläufigen Kader-Nominierung? 

Am 15. Mai werden 30 Spieler in die Vorauswahl genommen bevor am 4. Juni Meldeschluss für den 23-köpfigen WM-Kader für die Weltmeisterschaft in Russland. 20 Feldspieler und 3 Torhüter wird der Bundestrainer dann für die Mission Titelverteidigung nominieren. 

Die Hoffnungen der ganzen Nation hängen dann an den 23 Akteuren 

Wen der Bundestrainer dabei berücksichtigen wird ist zum Teil schon recht klar (Schlüsselspieler wie Toni Kroos, Mats Hummels, Jerome Boateng, Julian Draxler und Timo Werner) aber bei vielen anderen stehen noch einige Fragezeichen anstatt felsenfester Klarheit! 

Torwartfrage

Entscheidend für die Torwartfrage dürfte sein, ob Manuel Neuer rechtzeitig fit wird und noch ein paar Spiele Bundesliga-Routine sammeln darf. Andernfalls wird wohl Marc Andre ter Stegen den Kasten der Nationalelf hüten. Auch für die Reservisten-Torhüter besteht mit Kevin Trapp und einer Vielzahl an weiteren guten Torhütern eigentlich keine Sorge.

Spielsystem entscheidet sicherlich auch

Das Spielsystem mit dem Löw die Mannschaft aufs Feld schicken will wird sicherlich auch eine entscheidende Rolle spielen. Brauchen wir zwei echte Vollblut-Stürmer (Mario Gomez & Sandro Wagner) neben dem gesetzt scheinenden Timo Wagner? Wird die DFB Elf vorrangig mit einer 3er-Kette verteidigen oder auch auf die altbewährte Viererkette zurückgreifen?

Reus, Götze, Schürrle?

Der Bundestrainer lässt sich nicht in die Karten schauen und macht die Nominierung auch von den Leistungen der Spieler zum Saisonende abhängig. Wie gut die Karten dabei für die Dortmunder Reus, Götze und Schürrle bestellt sind hängt also auch von weiteren Leistungen des BVB ab, der in dieser Spielzeit schon häufig hinter seinen Ansprüchen zurück geblieben ist. Alle drei werden wohl nicht mitkommen. Aber gerade Reus, der schon die WM 2014 und EM 2016 auf Grund von Verletzungen verpasste, dürfte gute Chancen haben. Die WM-Helden Schürrle und Götze hingegen müssen zittern. Gerade die Aussage des Bundestrainers Löw nach den Testspielen über Mario Götze dürften diesen nicht gerade beruhigt haben.

Wen wollt ihr auf jeden Fall im WM-Aufgebot sehen und welchen Geheimtipp habt ihr? Schreibt eure Meinung in die Kommentare!
Beitrag teilen: