• Start
  • WM 2022 – Gruppe C: Wird Argentinien seiner Favoritenrolle gerecht?
WM 2022 Gruppe C
Artikel

WM 2022 – Gruppe C: Wird Argentinien seiner Favoritenrolle gerecht?

11 November 2022

In der Gruppe C kommt es zum Aufeinandertreffen zweier absoluter Superstars. Dabei versucht Argentiniens Lionel Messi in Katar endlich Fußball-Weltmeister zu werden, während Polens Robert Lewandowski sein erstes Tor bei einer WM-Endrunde schießen möchte. Die Gruppe C komplettieren Saudi-Arabien und WM-Dauergast Mexiko, das zum 16. Mal an einer Weltmeisterschaft teilnimmt.

WM Gruppe C: Tabelle

So sieht die aktuelle Tabelle der WM Gruppe C aus.

PlatzTeamTorePunkte

1.

🇦🇷 Argentinien

5:2 Tore6 Punkte

2.

🇵🇱 Polen

2:2 Tore4 Punkte

3.

🇲🇽 Mexiko

2:3 Tore4 Punkte

4.

🇸🇦 Saudi-Arabien

3:5 Tore3 Punkte

Gruppe C: Spielplan

1. Spieltag

  • 22. November 2022, 11:00 Uhr, Argentinien - Saudi-Arabien 1:2 (1:0)
  • 22. November 2022, 17:00 Uhr, Mexiko - Polen 0:0 (0:0)

2. Spieltag

  • 26. November 2022, 14:00 Uhr, Polen - Saudi-Arabien 2:0 (1:0)
  • 26. November 2022, 20:00 Uhr, Argentinien - Mexiko 2:0 (0:0)

3. Spieltag

  • 30. November 2022, 20:00 Uhr, Saudi-Arabien - Mexiko 1:2 (0:0)
  • 30. November 2022, 20:00 Uhr, Polen - Argentinien 0:2 (0:0)

Argentinien – krönt Messi seine letzte Weltmeisterschaft

Die Argentinier hätten sich bei der letzten Weltmeisterschaft sicherlich mehr ausgerechnet, doch in Russland kam der K.O. im Achtelfinale gegen den späteren Titelträger Frankreich. Bei der WM davor hatte die „Albiceleste“ knapp im Finale gegen Deutschland das Nachsehen.

Vor allen Dingen Lionel Messi möchte endlich Weltmeister werden. Etwas, das Argentiniens andere Legende Diego Maradona 1986 geschafft hat. Seitdem warten die Argentinier auf einen neuerlichen Triumph. Doch für Lionel Messi, der bereits 35 Jahre alt ist, wird die WM in Katar wohl die letzte Möglichkeit sein, den WM-Titel zu erreichen und damit vielleicht wirklich „The GOAT – The Greatest of all time“ zu werden. Dazu braucht der PSG-Profi aber auch gute Mitspieler, die er zweifellos hat.

🇦🇷 Argentinien – Daten & Fakten
  • Verbandsname: Asociación del Fútbol Argentino (AFA)
  • Spitzname: La Albiceleste (die Weiße und Himmelblaue)
  • Gründung: 1901
  • Aktueller Cheftrainer: Lionel Scaloni
  • Kapitän: Lionel Messi
  • Rekordspieler: Lionel Messi (160)
  • Rekordtorschütze: Lionel Messi (81)
  • WM-Teilnahmen: 17
  • FIFA-Rang: 3

Ones to watch & WM-Kader

Der 22-jährige Julián Álvarez steht seit diesem Jahr bei Manchester City unter Vertrag. Beim englischen Meister hat er in dieser Saison alle sechs Vorrundenspiele in der Champions League bestritten. Auch in der Premier League kommt Álvarez regelmäßig zum Einsatz.

Die WM wird nun für den Offensivspieler zur großen Bühne. An der Seite von Lionel Messi wird der 22-Jährige sicherlich groß aufspielen und versuchen, sich ins Rampenlicht zu rücken. Doch auf jeden Fall gehört Julián Álvarez, dessen Marktwert laut Transfermarkt.de auf 28 Millionen Euro taxiert wird, die Zukunft. Ein interessanter Spieler ist der 22-Jährige zudem, da er lediglich 1,70 m groß ist, was im heutigen Fußball für einen Mittelstürmer eher ungewöhnlich ist.

🇦🇷 Argentinien – WM-Kader

Tor

  • Emiliano Martínez (Aston Villa)
  • Gerónimo Rulli (FC Villarreal)
  • Franco Armani (CA River Plate)

Abwehr

  • Cristian Romero (Tottenham Hotspur)
  • Lisandro Martínez (Manchester United)
  • Germán Pezzella (Real Betis Sevilla)
  • Nicolás Otamendi (Benfica Lissabon)
  • Nicolás Tagliafico (Olympique Lyon)
  • Nahuel Molina (Atlético Madrid)
  • Gonzalo Montiel (FC Sevilla)
  • Juan Foyth (FC Villarreal)
  • Marcos Acuña (FC Sevilla)

Mittelfeld

  • Guido Rodríguez (Real Betis Sevilla)
  • Leandro Paredes (Juventus Turin)
  • Rodrigo de Paul (Atlético Madrid)
  • Enzo Fernández (Benfica Lissabon)
  • Alexis Mac Allister (Brighton & Hove Albion FC)
  • Exequiel Palacios (Bayer 04 Leverkusen)
  • Thiago Almada (Atlanta United FC)

Sturm

  • Papu Gómez (FC Sevilla)
  • Ángel Correa (Atlético Madrid)
  • Paulo Dybala (AS Rom)
  • Ángel Di María (Juventus Turin)
  • Lionel Messi (Paris Saint-Germain)
  • Lautaro Martínez (Inter Mailand)
  • Julián Álvarez (Manchester City)

Mexiko – Andrés Guardado wird WM-Rekord einstellen

Das mittelamerikanische Land kann bereits 16 WM-Teilnahmen vorweisen. Das liegt zwar vor allen Dingen daran, dass Mexiko im CONCACAF, dem Verband Nord- und Mittelamerikas beheimatet ist, und dieser im Vergleich zur Weltelite nicht so stark ist, doch die Mexikaner erreichten seit 1994 jedes Mal das Achtelfinale, wo dann jedoch immer Endstation war. Dementsprechend ist das Ziel des 12. der Weltrangliste bei dieser WM klar.

Die meisten Spieler der Mexikaner stehen in der heimischen Liga unter Vertrag. Vereinzelt spielen einige im Ausland, vorwiegend in den europäischen Top-Ligen. Man kann davon ausgehen, dass die Mexikaner in Katar wieder alles geben werden, um stolz ihr Land zu repräsentieren.

🇲🇽 Mexiko – Daten & Fakten
  • Verbandsname: Federación Mexicana de Fútbol Asociación
  • Spitzname: El Tri
  • Gründung: 1927
  • Aktueller Cheftrainer: Gerardo Martino
  • Kapitän: Andrés Guardado
  • Rekordspieler: Claudio Suárez (177)
  • Rekordtorschütze: Chicharito (52)
  • WM-Teilnahmen: 16
  • FIFA-Rang: 13

Ones to watch & WM-Kader

Es gibt auf diesem Planeten lediglich drei Spieler, die bei fünf WM-Endrunden zum Einsatz gekommen sind. Das sind Lothar Matthäus und die beiden Mexikaner Antonio Carbajal und Rafael Márquez. Andrés Guardado könnte es seinen Landsmännern gleichtun, denn der 36-Jährige kommt bisher auf vier WM-Teilnahmen.

Der zentrale Mittelfeldspieler ist seit vielen Jahren in Spanien aktiv. Es gab eine kurze Leihe zu Bayer Leverkusen und ein Engagement bei PSV Eindhoven, doch seit 2017 steht Andrés Guardado bei Betis Sevilla unter Vertrag. Aber mit einem einzigen Einsatz könnte sich der 1,67m große Kicker in die Fußball-Geschichtsbücher verewigen und eine mexikanische Legende werden.

🇲🇽 Mexiko – WM-Kader

Tor

  • Guillermo Ochoa (CF América)
  • Rodolfo Cota (Club Léon FC)
  • Alfredo Talavera (FC Juárez)

Abwehr

  • César Montes (CF Monterrey)
  • Johan Vásquez (US Cremonese)
  • Néstor Araújo (CF América)
  • Héctor Moreno (CF Monterrey)
  • Gerardo Arteaga (KRC Genk)
  • Jesús Gallardo (CF Monterrey)
  • Kevin Álvarez (CF Pachuca)
  • Jorge Sánchez (Ajax Amsterdam)

Mittelfeld

  • Edson Álvarez (Ajax Amsterdam)
  • Luis Chávez (CF Pachuca)
  • Carlos Rodríguez (CD Cruz Azul)
  • Érick Gutiérrez (PSV Eindhoven)
  • Luis Romo (CF Monterrey)
  • Orbelín Pineda (AEK Athen)
  • Héctor Herrera (Houston Dynamo FC)
  • Andrés Guardado (Real Betis Sevilla)

Sturm

  • Alexis Vega (Deportivo Guadalajara)
  • Hirving Lozano (SSC Neapel)
  • Roberto Alvarado (Deportivo Guadalajara)
  • Uriel Antuna (CD Cruz Azul)
  • Raúl Jiménez (Wolverhampton Wanderers)
  • Henry Martín (CF América)
  • Rogelio Funes Mori (CF Monterrey)

Polen – gelingt Lewandowski sein erster WM-Treffer?

Die Polen haben an den letzten beiden Turnieren teilgenommen. Bei der WM 2018 kam jedoch das Ausscheiden in der Vorrunde. Dabei hatten die Osteuropäer gegen Japan, Kolumbien und den Senegal das Nachsehen. Auch bei der EURO 2021 gab es den K.O. in der Vorrunde. Hier hießen die Gegner Schweden, Spanien und die Slowakei. Dementsprechend dürfte der 26. der Weltrangliste froh sein, die Gruppenphase zu überstehen. Hier sind sicherlich die Mexikaner die ärgsten Rivalen für den zweiten Tabellenplatz.

Zum Aufeinandertreffen mit den Mittelamerikanern kommt es bereits am ersten Spieltag. Hier sollten die Polen die Weichen für eine erfolgreiche Weltmeisterschaft legen. Im zweiten Gruppenspiel gilt es dann Saudi-Arabien zu schlagen, bevor der zweimalige Weltmeister Argentinien mit Superstar Lionel Messi wartet.

🇵🇱 Polen – Daten & Fakten
  • Verbandsname: Polski Związek Piłki Nożnej (PZPN)
  • Spitzname: Bialo-Czerwoni (die Weiß-Roten)
  • Gründung: 1919
  • Aktueller Cheftrainer: Czeslaw Michniewicz
  • Kapitän: Robert Lewandowski
  • Rekordspieler: Robert Lewandowski (128)
  • Rekordtorschütze: Robert Lewandowski (74)
  • WM-Teilnahmen: 8
  • FIFA-Rang: 26

Ones to watch & WM-Kader

Auf Vereinsebene hat Robert Lewandowski alles erreicht. So ist der Stürmer nicht nur zehnfacher Deutscher Meister, sondern auch Champions-League-Gewinner und zweimaliger Weltfußballer. Zudem ist seine Torquote in den letzten Jahren beeindruckend. In der Bundesliga waren mindestens 30 Tore pro Saison zuletzt die Regel, und auch beim FC Barcelona ist der 34-Jährige sehr treffsicher.

Robert Lewandowski ist auch Rekordtorschütze seines Landes (74 Treffer). Bei einer WM-Endrunde wartet der Stürmer allerdings noch auf ein Tor. Gespannt darf man aber auf den 30. November sein, wenn es zum Aufeinandertreffen zwischen Robert Lewandowski und Lionel Messi kommt. Anstoß im Stadium 974 in Doha ist 20:00 Uhr MEZ.

🇵🇱 Polen – WM-Kader

Tor

  • Wojciech Szczesny (Juventus Turin)
  • Bartlomiej Dragowski (Spezia Calcio)
  • Lukasz Skorupski (FC Bologna)

Abwehr

  • Jan Bednarek (Aston Villa)
  • Jakub Kiwior (Spezia Calcio)
  • Mateusz Wieteska (Clermont Foot 63)
  • Kamil Glik (Benevento Calcio)
  • Artur Jedrzejczyk (Legia Warschau)
  • Bartosz Bereszynski (Sampdoria Genua)
  • Robert Gumny (FC Augsburg)
  • Matty Cash (Aston Villa)

Mittelfeld

  • Grzegorz Krychowiak (Al-Shabab Club)
  • Krystian Bielik (Birmingham City)
  • Damian Szymanski (AEK Athen)
  • Szymon Zurkowski (AC Florenz)
  • Przemyslaw Frankowski (RC Lens)
  • Nicola Zalewski (AS Rom)
  • Piotr Zielinski (SSC Neapel)
  • Sebastian Szymanski (Feyenoord Rotterdam)

Sturm

  • Jakub Kaminski (VfL Wolfsburg)
  • Kamil Grosicki (Pogon Stettin)
  • Michal Skoras (Lech Posen)
  • Robert Lewandowski (FC Barcelona)
  • Krzysztof Piatek (US Salernitana 1919)
  • Arkadiusz Milik (Juventus Turin)
  • Karol Swiderski (Charlotte FC)

Saudi-Arabien – kann der Außenseiter überraschen?

Sicherlich ist Saudi-Arabien in der Gruppe C der krasse Außenseiter. Der Wüstenstaat nimmt zum insgesamt fünften Mal an einer WM-Endrunde teil. Nur einmal, 1994, überstanden die Saudis die Vorrunde. Der 51. der Weltrangliste ist auch in Asien kein Schwergewicht. Bei der letzten Asienmeisterschaft 2019 schied Saudi-Arabien bereits im Achtelfinale aus. Bei den beiden Austragungen davor war bereits in der Vorrunde Endstation.

So darf man auf das Auftreten der Saudis bei der WM in Katar gespannt sein. Fest steht, dass jedes erzielte Tor frenetisch gefeiert wird. Eine fürstliche Entlohnung für die Torschützen ist wohl auch garantiert. So geschehen bei der WM 1994, als Saeed Al-Owairan mit einem Sololauf über fast das komplette Spielfeld einen der schönsten Treffer bei einer Fußball-Weltmeisterschaft erzielte.

🇸🇦 Saudi-Arabien – Daten & Fakten
  • Verbandsname: SAFF
  • Spitzname: as-suqūr al-ḫaḍrā (grüne Falken)
  • Gründung: 1957
  • Aktueller Cheftrainer: Hervé Renard
  • Kapitän: Salman Al-Faraj
  • Rekordspieler: Mahammad ad-Da’ayya‘ (178)
  • Rekordtorschütze: Madschid Abdullah (67)
  • WM-Teilnahmen: 5
  • FIFA-Rang: 51

Ones to watch & WM-Kader

Die Nationalmannschaft Saudi-Arabiens wurde in der Vergangenheit fast ausschließlich von ausländischen Trainern betreut. Darunter waren so bekannte Namen wie Frank Rijkard oder Bert van Marwijk. Der aktuelle Coach heißt Hervé Renard und ist seit 2019 im Amt, was eine lange Zeit für die saudi-arabische Nationalmannschaft ist. Der 54-Jährige war schon Nationaltrainer von Sambia, Angola, der Elfenbeinküste und von Marokko. 2015 erfolgte ein kurzes Gastspiel als Vereinstrainer beim OSC Lille.

Hervé Renard hat einige Erfolge vorzuweisen. So gewann er jeweils mit Sambia und der Elfenbeinküste den Afrika-Cup. Bei der Austragung 2019 scheiterte Hervé Renard jedoch mit Marokko sehr früh und überraschend an Außenseiter Benin. Daraufhin löste er seinen Vertrag bei den Nordafrikanern auf und wurde Nationaltrainer von Saudi-Arabien.

🇸🇦 Saudi-Arabien – WM-Kader

Tor

  • Mohammed Al-Owais (Al-Hilal Saudi FC)
  • Nawaf Al-Aqidi (Al-Nassr FC)
  • Mohammed Al-Yami (Al-Ahli Saudi FC)

Abwehr

  • Abdulelah Al-Amri (Al-Nassr FC)
  • Abdullah Madu (Al-Nassr FC)
  • Ali Al-Bulayhi (Al-Hilal Saudi FC)
  • Hassan Tambakti (Al-Shabab Club)
  • Yasser Al-Shahrani (Al-Hilal Saudi FC)
  • Nasser Al-Dawsari (Al-Hilal Saudi FC)
  • Sultan Al-Ghannam (Al-Nassr FC)
  • Mohammed Al-Burayk (Al-Hilal Saudi FC)
  • Saud Abdulhamid (Al-Hilal Saudi FC)

Mittelfeld

  • Ali Al-Hassan (Al-Nassr FC)
  • Abdullah Otayf (Al-Hilal Saudi FC)
  • Riad Sharahili (Abha Club)
  • Mohamed Kanno (Al-Hilal Saudi FC)
  • Abdulelah Al-Malki (Al-Hilal Saudi FC)
  • Salman Al-Faraj (Al-Hilal Saudi FC)
  • Sami Al-Najei (Al-Nassr FC)

Sturm

  • Salem Al-Dawsari (Al-Hilal Saudi FC)
  • Abdulrahman Al-Obood (Al-Ittihad Club)
  • Hattan Bahebri (Al-Shabab Club)
  • Fahad Al-Muwallad (Al-Shabab Club)
  • Firas Al-Buraikan (Al-Fateh)
  • Saleh Al-Shehri (Al-Hilal Saudi FC)
  • Haitham Asiri (Al-Ahli Saudi FC)

Wird Argentinien seiner Favoritenrolle gerecht?

Christian Waidmann

Christian Waidmann

„Der große Favorit in dieser Gruppe sind sicherlich die Argentinier, die personell am stärksten besetzt sind. Zudem haben die Südamerikaner bei dieser WM ganz andere Ziele, als ihre Vorrundengruppe zu überstehen. So sollen die drei Gruppenspiele nur ein Aufgalopp für die K.o.-Phase sein.

Um das zweite Ticket für die nächste Runde streiten wohl Polen und Mexiko. Hier scheinen die Mittelamerikaner die etwas besseren Karten zu haben, weil das Achtelfinale von ihnen bei den letzten sieben Weltmeisterschaften stets erreicht wurde. Die Polen sind dagegen bei den letzten beiden großen Turnieren bereits in der Vorrunde ausgeschieden. Es wird sehr viel darauf ankommen, welches Team das direkte Duell für sich entscheiden kann. In dieser Partie gibt es dabei keinen eindeutigen Favoriten.

Als krasser Außenseiter startet Saudi-Arabien bei dieser WM. Aber natürlich möchten die Saudis versuchen ins Achtelfinale einzuziehen. Dies wäre für die kleine Fußballnation ein großer Erfolg."

Meine Prognose Gruppe C:

  1. 🇦🇷 Argentinien
  2. 🇲🇽 Mexiko
  3. 🇵🇱 Polen
  4. 🇸🇦 Saudi-Arabien

Das sind die Prognosen der WM-Buchmacher

Wer wird Gruppensieger?
🇦🇷 Argentinien1.401.401.451.35
🇲🇽 Mexiko6.006.005.506.00
🇵🇱 Polen5.506.005.506.00
🇸🇦 Saudi-Arabien21.0021.0020.0030.00
Bonus abholen LOS LOS LOS LOS