Das Fifa 22 Team of the Season startet

Das Fifa 22 Team of the Season startet

Am Freitag startete das Team of the Season Event. Wir starten mit der Community-Auswahl und zeigen euch, welche Karten sich lohnen. Zudem gibt es einen kleinen Ausblick auf das Event.

Es ist wieder soweit. Das Team of the Season hat begonnen und wir schauen uns die Karten an. Aus der Bundesliga hat es bisher nur Serge Gnabry vom deutschen Rekordmeister FC Bayern in die Auswahl geschafft. Ich habe seinen Headliner gespielt und kann sagen, dass er mehr als spielbar ist. Wer ein Buli-Team hat, rein da. Mit 87.500 Coins macht man auch nichts falsch.

Zudem hat Luis Suarez von Atletico Madrid wieder einmal eine tolle Karte mit einem Gesamtrating von 96 bekommen. Wer ihn aus den Vorjahren kennt, weiß er wird so manchen Weekend-League-Traum zerstören. Sein Preis ist aber mit aktuell knapp 1,2 Millionen schon sehr ansprechend. Dafür bekommt man so manche Icon.

FIFA 22 FUT Ze Im Menue 1

Mit der Community-Auswahl kam auch die niederländische Eredivisie in die Packs. Ein besonderes Augenmerk sollte man da auf die Karte vom potenziellen Bundesliga-Neuzugang Ryan Gravenberch richten. Sehr hohe Ingame Stats und dazu noch 4/4 Sterne machen aus ihn einen perfekten Achter. Nur die Liga und Linkmöglichkeiten sowie nicht zuletzt der aktuelle Preis von 1,6 Millionen Coins erschweren den Erwerb.

FIFA 22 FUT Ze Im Menue

Die Promotion-Round um das Team of the Season hat gerade erst begonnen und die nächsten Wochen werden noch sehr sehr viele gute Spieler auf den Markt bringen, die man in vielen Mannschaften sehen wird. Zudem sind die letzten Wochen sehr viele Icon SBC's erschienen und man sollte sich gut überlegen, welche Spieler man sich anschafft oder erspielen möchte. Für jede Position gibt es tolle Alternativen und wenn man grinden möchte, bekommt man die gewünschten Icons als SBC auch wesentlichen günstiger als der Markt es aktuell hergibt.

Ab Freitag startet die nächste Runde mit der englischen Premier League. Da sich dort sehr viele Top-Spieler aufhalten, wird die Weekend League verschwitzter denn je. Ich habe nach vielen Wochen ohne Weekend League einen Selbstversuch gestartet und mich wieder daran gewagt. Anbei seht ihr das Team, mit dem ich gespielt habe.

FIFA 22 FUT Champions Im Menue

Was soll ich sagen? Es wurde die WL mit 11:7 beendet und somit schließt sich der Kreis, denn meine letzten Versuche sahen wie folgt aus: 11:7/11:4/11:7/11:7. Also hat sich vom Prinzip her nichts verändert, außer dass das Spiel seit Januar und einem der schlechtesten Patches seit Jahren wieder zu einem Random-Spiel gemacht haben, in welchem Skill und Fähigkeiten nur am Rande interessieren. Mit meiner reinen RTG ist es ohnehin schwer genug. Wenn ich das gleiche Weekend-League-Ergebnis wie der hochdekorierte ehemalige eSportler Mirza Jahic an diesem Wochenende erreiche, dann stimmt was nicht mit dem Spiel.

Der Spielspaß bleibt oft auf der Strecke und oft entscheidet der Zufall, oder die DAS (Dynamische Spielanpassung), über den Ausgang. Zudem sind die Rewards von Electronic Arts verschlechtert worden. Ein weiterer Schachzug, damit noch mehr Spieler Ingame Points kaufen. Sebastien Haller von Ajax Amsterdam ist übrigens aus den Reward Packs erschienen.

FIFA 22 FUT Ze Im Menue 5
FIFA 22 FUT Ze Im Menue 2

Ich werde dennoch kein Geld für Fifa Points ausgegeben, weil es mich als Spieler nicht besser macht und es nicht garantiert, dass ich mehr Siege hole. Üben, üben, üben ist das Zauberwort in diesem Spiel. Besser sein und unabhängiger von der Künstlichen Intelligenz und allen Ingame-Faktoren, auf die man keinen Einfluss hat. Gerne bei Mirza Jahic nachfragen, der Ronaldo R9 Moments und Cristiano Ronaldo CR7 Team of the Year in seinen Reihen zu haben wusst.

In diesem Sinne…

Für mehr Spaß am Spiel

Euer Stephan

Teile den Post