• Start
  • WM 2022: Wie weit kommt Deutschland in Katar?
WM 2022 Deutschland Chancen
Artikel

WM 2022: Wie weit kommt Deutschland in Katar?

14 November 2022

Der Start der Fußball-Weltmeisterschaft 2022 in Katar ist nicht mehr fern. Schon an diesem Wochenende wird erstmals der Ball rollen, wenn der Gastgeber auf Ecuador trifft. Am 23. November steigt dann nachmittags auch die deutsche Nationalmannschaft ins Turnier ein. Doch wie weit kommt Deutschland in Katar? Wir wagen eine Prognose.

Der deutsche WM-Auftakt in Katar

Die deutsche Mannschaft hat sich nach einem Umbruch im vergangenen Jahr mit dem neuen Coach Hansi Flick selbstverständlich für die Endrunde in Katar qualifizieren können. Nach einem verheißungsvollen Start unter dem neuen Nationaltrainer mit acht Siegen in Folge und lediglich zwei Gegentreffern, ist zuletzt allerdings ein wenig Sand ins Getriebe geraten.

Schließlich gewann man von den letzten sieben Länderspielen lediglich eine Partie gegen Italien. Zwar wurde viel experimentiert, doch für die teilweise schwachen Darbietungen darf das keine Ausrede sein. Entsprechend gehört Deutschland zum ersten Mal seit ein paar Jahren lediglich zum erweiterten Favoritenkreis, nicht jedoch zu den absoluten Top-Favoriten.

Deutschland WM-Quoten
🇩🇪 Gruppensieger2.102.102.102.10
🇩🇪 Viertelfinale1.801.801.751.80
🇩🇪 Halbfinale3.253.253.253.00
🇩🇪 Weltmeister-Titel12.0012.0012.0012.00
Bonus abholen LOS LOS LOS LOS
Tipico mit Deutschland Spezialwetten

Tipico hat viele Spezialwetten für Deutschland im Angebot. (Screenshot: Tipico)

WM Gruppe Deutschland 2022

Die deutsche Nationalmannschaft bekommt es in der WM-Gruppe E mit Costa Rica, Japan und Spanien zu tun. Damit hat man bei der Auslosung eine Gruppe zugelost bekommen, in der ein Weiterkommen nahezu Pflicht ist.

Während die Partie gegen Spanien voraussichtlich den Kampf um Platz eins entscheiden dürfte, sollten Japan und Costa Rica am Ende Pflichtaufgaben für das Team von Flick sein. Dennoch ist Vorsicht geboten, denn 2018 hatte man bereits mit Südkorea große Probleme und präsentierte sich zuletzt auch gegen kleinere Team gelegentlich unkonzentriert.

Die deutschen Spiele bei der WM 2022 im Überblick

  • 23. November 2022, 14:00 Uhr, Deutschland - Japan -:- (-:-)
  • 27. November 2022, 20:00 Uhr, Spanien - Deutschland -:- (-:-)
  • 01. Dezember 2022, 20:00 Uhr, Costa Rica - Deutschland -:- (-:-)

    Deutschland WM Kader 2022

    Der deutsche WM-Kader wurde erst vor wenigen Tagen offiziell bekanntgegeben. Bis zuletzt hatte es Spekulationen um Comebacks von Toni Kroos oder Mats Hummels gegeben. Auch um Marco Reus wurde angesichts seiner Verletzung noch gebangt. Doch am 10. November war es dann so weit und Nationaltrainer Hansi Flick gab Deutschlands WM-Kader 2022 bekannt, mit einigen Überraschungen.

    Während Reus es nicht schaffte, rechtzeitig fit zu werden und auch die Rückkehr von Kroos ausblieb, wurde auch der zuletzt sehr formstarke Hummels nicht berücksichtigt. Stattdessen schaffte es allerdings der langzeitverletzte Lukas Klostermann zur Verwunderung vieler ins Aufgebot. Zudem kehrt Mario Götze erstmals seit ein paar Jahren in die deutsche Nationalmannschaft zurück.

    Feiert Moukoko seine Deutschland-Premiere?

    Die Augen waren aber besonders auf den Angriff gerichtet. Nach den verletzungsbedingten Ausfällen von Reus und auch Timo Werner wurde lange Zeit über mögliche Nominierungen von Niclas Füllkrug und Youssoufa Moukoko spekuliert. Am Ende haben es sogar beide in den Kader geschafft und Moukoko könnte es schon bald mit einem Einsatz in die Top 10 der jüngsten deutschen Nationalspieler der Geschichte schaffen.

    🔎 Deutschlands WM Kader 2022 im Überblick

    Tor

    • Manuel Neuer (36, FC Bayern München, 113 Länderspiele)
    • Marc-André ter Stegen (30, FC Barcelona, 30 Länderspiele)
    • Kevin Trapp (32, Eintracht Frankfurt, 6 Länderspiele)

    Abwehr

    • Antonio Rüdiger (29, Real Madrid, 54 Länderspiele)
    • Niklas Süle (27, Borussia Dortmund, 42 Länderspiele)
    • Nico Schlotterbeck (22, Borussia Dortmund, 5 Länderspiele)
    • Thilo Kehrer (26, West Ham United, 22 Länderspiele)
    • Matthias Ginter (28, SC Freiburg, 46 Länderspiele)
    • Armel Bella-Kotchap (20, FC Southampton, 1 Länderspiel)
    • Lukas Klostermann (26, RB Leipzig, 18 Länderspiele)
    • David Raum (24, RB Leipzig, 11 Länderspiele)
    • Christian Günter (29, SC Freiburg, 6 Länderspiele)

    Mittelfeld

    • Joshua Kimmich (27, FC Bayern München, 70 Länderspiele)
    • Leon Goretzka (27, FC Bayern München, 44 Länderspiele)
    • Ilkay Gündogan (32, Manchester City, 62 Länderspiele)
    • Jamal Musiala (19, FC Bayern München, 17 Länderspiele)
    • Kai Havertz (23, FC Chelsea London, 30 Länderspiele)
    • Julian Brandt (26, Borussia Dortmund, 38 Länderspiele)
    • Mario Götze (30, Eintracht Frankfurt, 63 Länderspiele)

    Sturm

    • Leroy Sané (26, FC Bayern München, 47 Länderspiele)
    • Serge Gnabry (27, FC Bayern München, 36 Länderspiele)
    • Karim Adeyemi (20, Borussia Dortmund, 4 Länderspiele)
    • Jonas Hofmann (30, Borussia M'gladbach, 16 Länderspiele)
    • Thomas Müller (33, FC Bayern München, 118 Länderspiele)
    • Youssoufa Moukoko (17, Borussia Dortmund, 0 Länderspiele)
    • Niclas Füllkrug (29, SV Werder Bremen, 0 Länderspiele)
    Wie weit kommt Deutschland in Katar?
    Florian

    Florian

    „Natürlich fällt eine WM-Prognose immer schwer. In diesem Fall ist das nochmals erschwert, da kein Team eine Vorbereitung haben wird und die Spieler bereits harte Wochen hinter sich haben. Dennoch darf man davon ausgehen, dass Deutschland nicht nur die Gruppenphase übersteht.

    Auch das Achtelfinale sollte im besten Fall machbar sein für das Team von Flick, vor allem wenn man nicht auf Belgien trifft. Dafür wäre vermutlich der erste Platz notwendig. Strategisch gesehen könnte jedoch auch der zweite Platz in der Gruppenphase gut sein, wenn man von einem Gruppensieg Brasiliens ausgeht. Dann würde man Brasilien in einem möglichen Viertelfinale aus dem Weg gehen.

    Am Ende wird es jedoch vermutlich nicht reichen, die absoluten Turnierfavoriten zu ärgern. Ich lasse mich gerne eines besseren überzeugen, doch aktuell gehe ich maximal von einem Einzug ins Viertelfinale aus."

    Meine Deutschland-Prognose: Viertelfinale