Bilanz nach zwei Spieltagen in der Champions League

Bilanz nach zwei Spieltagen in der Champions League

Zwei Spieltage sind in der diesjährigen Champions-League-Saison bisher absolviert und schon sind erste Trends erkennbar. So haben sich die Favoriten auf den Titel in der Königsklasse bisher weitgehend schadlos gehalten. Die Ausbeute der fünf deutschen Teams ist dagegen eher durchwachsen.

Eine Ausnahme bildet der FC Bayern München. In einer sehr schwierigen Gruppe mit Inter Mailand und dem FC Barcelona konnte der deutsche Rekordmeister seine ersten beiden Partien gewinnen. Damit haben die Münchner vor den anstehenden Duellen mit Viktoria Pilsen eine glänzende Ausgangsposition.

Etwas anders sieht die Situation für RB Leipzig aus. Die Sachsen müssen nach den beiden Niederlagen gegen Schachtjor Donezk und Real Madrid ernsthaft um das Weiterkommen bangen. Die beiden Partien gegen Celtic Glasgow werden nun richtungsweisend sein.

Bayer Leverkusen und Eintracht Frankfurt haben den totalen Fehlstart verhindert

Nach ihren Auftaktniederlagen standen Bayer Leverkusen und Eintracht Frankfurt unter gehörigem Druck. Doch die „Werkself“ setzte sich am Dienstag gegen Atlético Madrid durch. Die Hessen triumphierten bei Olympique Marseille. Diese Siege sind sehr hoch einzuschätzen, da insbesondere Olympique Marseille derzeit in der französischen Ligue 1 eine sehr gute Rolle spielt. Zudem ist Atlético Madrid auf europäischer Bühne wirklich keine Laufkundschaft.

Auch Borussia Dortmund wusste am zweiten Gruppenspieltag zu überzeugen. Zwar verlor der BVB 1:2 bei Manchester City, doch auf die gezeigte Leistung beim Guardiola-Team können die Schwarz-Gelben aufbauen. Zumal schon einmal drei Punkte nach dem Sieg über den FC Kopenhagen auf der Habenseite stehen. Nun müssen die Dortmunder jedoch gegen den FC Sevilla bestehen, doch die Wettanbieter sehen den BVB für die Partie am 5.10. leicht vorne.

Wer wird gewinnen?

Derweil scheint die Gruppe E sehr interessant zu werden. Der AC Mailand ist nach langer Abstinenz nun wohl endgültig zurück auf der ganz großen europäischen Bühne und führt die Gruppe E nach zwei Spieltagen mit vier Punkten an. Dagegen belegt der FC Chelsea mit lediglich einem Punkt den letzten Tabellenplatz. Aber auch Dinamo Zagreb und RB Salzburg rechnen sich ernsthafte Chancen auf das Weiterkommen aus.

Keine Blöße gab sich bisher der europäische Hochadel. So stehen Real Madrid, Paris St. Germain und Manchester City nach zwei Spieltagen mit der Maximalausbeute von sechs Punkten glänzend da. Wie bekanntlich auch die Bayern.

Teile den Post