Das erwartet uns im Fußballjahr 2022

Das erwartet uns im Fußballjahr 2022

Nach einer wohlverdienten Pause geht es für die Bundesligaspieler nächstes Wochenende mit dem Ligaalltag weiter. Dann steht der 18. Spieltag an. Doch was erwartet die Fußballfans im neuen Fußballjahr?

Das absolute Highlight findet am Jahresende statt. Vom 21. November bis zum 18. Dezember wird in Katar der neue Fußballweltmeister gesucht. Bisher haben sich erst 13 Nationen für dieses Turnier qualifiziert. So werden noch die Teilnehmer aus Asien und Afrika gesucht. Dazu kommen noch Teams aus Südamerika und Europa, bevor im April die Vorrundengruppen ausgelost werden.

Die deutsche Mannschaft hat ihr WM-Ticket schon sicher. Doch so richtig weiß niemand, wie stark das DFB-Team wirklich ist. Eine Standortbestimmung könnte die Nations League bieten, die am 2. Juni beginnt. Deutschland muss sich dann mit England, Italien und Ungarn auseinandersetzen. Die Partien gegen die beiden EM-Finalisten werden sicherlich Highlights, die von den öffentlich-rechtlichen Sendern übertragen werden. Auch der Großteil der Fußballweltmeisterschaft wird auf ARD und ZDF zu sehen sein.

Spektakuläre Transfers bahnen sich an

Von einigen Superstars laufen die Verträge zum 30. Juni 2022 aus. Sie dürfen seit dem 1. Januar offiziell mit ihren neuen Vereinen verhandeln. Auch der aktuell wertvollste Spieler der Welt ist im Sommer ablösefrei zu haben. Doch es ist ein offenes Geheimnis, dass es Kylian Mbappé zu Real Madrid zieht.

Spannend werden dagegen Personalien wie Paul Pogba, Paulo Dybala, Ousmane Dembélé oder Antonio Rüdiger, die alle keine Ablösesumme kosten.

Aus der Bundesliga sind zum Beispiel Andrej Kramaric, Niklas Süle, Matthias Ginter und Denis Zakaria zum Nulltarif zu haben.

Und dann gibt es ja noch die Personalie Erling Haaland. Der Norweger darf nach dieser Saison für eine festgeschriebene Ablösesumme von 75 Millionen Euro Borussia Dortmund verlassen. So wird der Hochadel des europäischen Fußballs versuchen, das 21-jährige Sturmjuwel zu verpflichten.

Bundesliga, DFB-Pokal und Champions League

In der kommenden Saison wird die Bundesliga aufgrund der WM für zwei Monate unterbrochen. In dieser Spielzeit findet aber alles wie gewohnt statt. So wird am 14. Mai die Bundesligasaison mit dem 34. Spieltag beendet. Ab dem Februar steigen die K.o.-Duelle im Europapokal. Das Finale der Champions League wird schließlich am 28. Mai in der St. Petersburger Gazprom Arena ausgetragen

Drei Tage vorher kommt es in Sevilla im Estadio Ramon Sánchez Pizjuán zum Finale der Europa League. Am 25. Mai wird im Tiraner Air Albania Stadium auch der Gewinner der erstmals ausgetragenen UEFA Conference League ermittelt.

Deutsche Fußballfans können sich den 21. Mai im Kalender ankreuzen, denn an diesem Tag findet im Berliner Olympiastadion das Finale des DFB-Pokals statt. Noch sind in diesem Wettbewerb 16 Teams vertreten und es wird spannend zu sehen sein, welcher Verein Nachfolger vom amtierenden Pokalsieger Borussia Dortmund wird.

Der BVB ist bei Bwin mit einer Quote von 2,80 auch der Top-Favorit auf den Gewinn des DFB-Pokals in dieser Saison. Dahinter folgen bei dem österreichischen Wettanbieter RB Leipzig (4,00), Borussia Mönchengladbach (8,00) und die TSG Hoffenheim (17,00).

Teile den Post