Das ist Sebastian Hellmann

Das ist Sebastian Hellmann

Obwohl Sebastian Hellmann meist nur im Pay-TV zu sehen ist, gehört er zu den bekanntesten Fernsehgesichtern im deutschen Fußball. Auch weil er seinen Job als Moderator schon seit über 20 Jahren macht. Aktuell begleitet der 54-Jährige das Top-Spiel der Bundesliga am Samstagabend und den DFB-Pokal für Sky. Seit dieser Saison sieht man Sebastian Hellmann zudem im Rahmen von Champions-League-Übertragungen bei Amazon Prime. Doch was macht den gebürtigen Bielefelder aus, dass er schon so lange auf allerhöchstem Niveau von Fußballspielen berichtet? (Foto: IMAGO / Sven Simon)

Gerade die große Bühne der Königsklasse ist wie für Sebastian Hellmann gemacht. An über 300 Spieltagen hat der Moderator schon durch die Übertragungen der Champions League geführt. Dabei von 1999 bis 2021 für Sky. Natürlich sind dem 54-Jährigen einige Highlights im Kopf geblieben, wie er mal dem kicker verriet. Vor allen Dingen beim dramatischen Finale der Bayern gegen Valencia im Jahr 2001 habe er zum ersten Mal gespürt, „dass ich das, was ich da mache, total gerne mache“.

Schon damals an seiner Seite war Lothar Matthäus, mit dem er in der Gegenwart ein unterhaltsames und kompetentes Duo bildet. In der Vergangenheit übernahm Franz Beckenbauer häufig diesen Part. Aber auch Matthias Sammer, mit dem er nun wieder bei Amazon Prime zusammenarbeitet. Auch sonst hat der freie Journalist fast alle Größen des deutschen Fußballs vor dem Mikrofon gehabt. Auch einen wütenden Rudi Völler, weil dieser diverse Schiedsrichterentscheidungen nicht nachvollziehen konnte.

Aber auch hier blieb Sebastian Hellmann souverän. Überhaupt lege er neben einer guten Vorbereitung viel Wert auf ein respektvolles Miteinander. Das beinhalte auch „Respekt vor meinen Gesprächspartnern, Respekt vor den Themen, von denen ich berichte, und Respekt vor der Arbeit, die viele Menschen leisten“.

Auch deshalb ist Sebastian Hellmann in der Szene beliebt.

Auftritte für Firmen und Fan von Arminia Bielefeld

Von Sebastian Hellmann sind keine Skandale oder Entgleisungen bekannt. Eher genießt der Moderator sein Leben mit seiner Frau und seinen beiden Kindern in Köln.

Dagegen nutzen große Unternehmen seine rhetorischen Fähigkeiten. So arbeitete Sebastian Hellmann schon für TUI, BMW und Bayer. Auch für Nike, den DFB und den FC Bayern war Sebastian Hellmann bereits tätig. Für EA Sports kommentierte er viele Jahre die beliebte Spielereihe „FIFA“ und für KIA gab es vor ein paar Jahren einen Werbespot. Zudem heimste der Moderator zahlreiche Fernsehpreise ein.

Natürlich liebt Sebastian Hellmann den Fußball, ist aber als Bielefeld-Fan leidgeprüft, wie er zugibt. So sind seine ersten Erlebnisse an die Arminia mit einem verpassten Bundesligaaufstieg in den 1970ern verbunden. Es folgten bekanntlich auch einige Abstiege. Sebastian Hellmann träumt hingegen von einem Duell Bielefeld-Barcelona in der Champions League. Bis dahin wird er viele weitere Fußballstars interviewen und den Fans viel Freude bereiten.

Teile den Post