Das ist Bayerns Neuzugang Marc Roca

Das ist Bayerns Neuzugang Marc Roca

Kurz vor Ende der Wechselfrist haben die Bayern kräftig auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Unter anderem verpflichteten die Münchner auch Marc Roca. Der 23-Jährige war schon im vergangenen Sommer ein Thema an der Isar. Der Wechsel zerschlug sich jedoch, auch weil der spanische Mittelfeldspieler 40 Millionen Euro Ablöse kosten sollte. Nun haben die Bayern Marc Roca für neun Millionen Euro verpflichtet. Doch wer ist dieser Spieler, der 2019 U21-Europameister wurde?

Ein Grund für diese vergleichsweise geringe Ablösesumme ist der Abstieg seines Ex-Vereins Espanyol Barcelona. Zu den Katalanen wechselte Marc Roca, als er zwölf Jahre alt war, und durchlief dort alle Jugendmannschaften. 2016 debütierte er schließlich für die Profimannschaft. Spätestens zur Saison 2018/19 hatte Marc Roca bei Espanyol einen Stammplatz inne und war Leistungsträger. Den Abstieg seines Jugendvereins konnte er trotzdem nicht verhindern.

Filigraner Techniker und Passgenauigkeit

Marc Roca ist auf dem Platz kein Fighter, der andere Spieler mitreißt, wie es ein Joshua Kimmich tut. Besonders torgefährlich ist der Spanier auch nicht. Dennoch hat er Attribute, die ihn sehr wertvoll machen. So ist Marc Roca technisch und taktisch perfekt ausgebildet. Seine Pässe kommen meist punktgenau an und seine Spielübersicht ist überragend. Der 23-Jährige wehrt gegnerische Angriffsversuche oft durch sein sehr gutes Stellungsspiel ab und leitet eigene Angriffe blitzschnell ein.

Marc Roca ist für Ballbesitzfußball gemacht, weil er unheimlich ballsicher und technisch versiert ist. Attribute, die perfekt zum FC Bayern passen. Vom Spielertyp her ist der Sechser eine Mischung aus Thiago und Xabi Alonso. Nach eigenen Angaben ist der ehemalige Real-Profi sein großes Vorbild und die Münchner hoffen, dass Marc Roca in die Fußstapfen seiner spanischen Landsleute tritt. Auch Javi Martinez steht für die Tradition spanischer Mittelfeldstrategen beim FC Bayern. Zumindest haben er und Thiago in diesem Sommer das Triple geholt. Es sind also große Fußstapfen, in die Marc Roca beim FC Bayern tritt. Bei den Wettanbietern ist der deutsche Rekordmeister dennoch auch in dieser Saison der Top-Favorit auf den Gewinn der Champions League. Bei Interwetten etwa.

Interwetten

Zweifellos handelt es sich bei Interwetten um einen der bekanntesten Wettanbieter in Deutschland, denn der österreichische Anbieter ist bereits seit 1990 auf dem Markt aktiv und immer wieder durch Werbespots im Fernsehen vertreten. Durch diese langjährige Erfahrung weiß man zudem ganz genau, was Ihr wollt und kann Euch auch genau das anbieten. Ein überzeugendes Wettangebot, gute Quoten und der Interwetten Neukundenbonus sind dabei nur einige von schlagkräftigen Argumenten für das Wetten bei Interwetten.

Weitere Informationen findet Ihr in unserem Interwetten Testbericht.

So beträgt die Quote bei dem österreichischen Wettanbieter auf den Sieg in der Königsklasse 5,25. Manchester City hat ebenfalls diese Quote. Liverpool (6,50) und Paris St. Germain (12,00) folgen dahinter.

Sicherlich wird Marc Roca nicht sofort Stammspieler bei den Bayern, aber durch die lange Saison mit zahlreichen englischen Wochen wird der U21-Europameister zu einigen Einsätzen kommen. Hier kann sich dann Marc Roca beweisen und vielleicht stellt sich heraus, dass der Spanier eine echte Verstärkung für den FC Bayern ist.

Hundeliebhaber und ein breiter Horizont

Marc Roca sagt selbst von sich, dass seine Fußballzeit irgendwann vorüber ist. Daher beschäftigt sich der 23-Jährige schon jetzt mit anderen Dingen. Viel Lesen gehört dazu, aber auch ein Wirtschaftsstudium, dass jedoch nach einem Jahr mangels Zeit abgebrochen werden musste.

Entspannen tut sich Marc Roca, wenn er sich mit seinem Hund beschäftigt. Ansonsten gilt der Spanier als bodenständig, dessen Lebensmotto lautet „Work hard, dream big“.

Teile den Post

Kommentiere unseren Blogpost