Die Serie A – Spannung und hochklassiger Fußball

Die Serie A – Spannung und hochklassiger Fußball

Unter den fünf europäischen Top-Ligen fristete die italienische Serie A lange Zeit ein Schattendasein. Internationale Erfolge gab es eigentlich nur durch Juventus Turin, das sich auch in den 2010er-Jahren neunmal in Folge die Meisterschaft sicherte.

Doch seit einiger Zeit hat sich in der Serie A etwas getan. Die Dominanz der Turiner ist gebrochen. Andere Teams, die zum Teil sehr guten Fußball spielen, haben sich in den Vordergrund gedrängt.

War der italienische Fußball früher häufig vom Verteidigungsdenken geprägt, wird nun sehr häufig offensiv gespielt. Bestes Beispiel ist Atalanta Bergamo. Bei den Norditalienern ist eigentlich immer mit torreichen Spielen zu rechnen.

Aber auch bei Partien von Mittelklasse-Teams wie Sassuolo oder Hellas Verona fallen oft sehr viele Tore. Ergebnisse von 3:3 oder 4:3 sind da keine Seltenheit.

Schaut man sich Spiele der Serie A in dieser Saison bei DAZN an, fällt auf, dass es häufig hoch und runter geht. Bei Ballgewinnen wird nicht groß taktiert, sondern sofort der Gegenangriff eingeleitet. Taktische Geplänkel sieht man kaum und das Tempo ist oft beeindruckend. Der Spielstil der italienischen Nationalmannschaft bei der EURO hat das sehr gut abgebildet.

Ein spannender Titelkampf

Während hierzulande an der Tabellenspitze wieder gähnende Langeweile droht, ist das Titelrennen in der Serie A heiß umkämpft. Gleich vier Teams liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Der SSC Neapel begann stark, musste zuletzt jedoch Federn lassen. Vorjahressieger Inter Mailand liefert auch in dieser Saison konstante Leistungen ab und scheint den Abgang von Stürmerstar Romelu Lukaku auffangen zu können.

Der AC Mailand erlebt eine Renaissance und mischt wie in der letzten Spielzeit oben mit. Und dann gibt es noch Atalanta Bergamo. Bei so viel Klasse muss sich Juventus Turin anstrengen, die Champions League zu erreichen. Derzeit liegt Juve acht Punkte hinter dem Tabellenvierten Neapel.

Viele interessante Spieler sind in der Serie A aktiv

Die Serie A kann einige hochkarätige Profis vorweisen. So zum Beispiel die Inter-Spieler Lautaro Martinez, Nicolo Barella oder Milan Skriniar. Dazu kicken bei Juve hoffnungsvolle Spieler wie Matthijs de Ligt oder Federico Chiesa, denen die Zukunft gehört. Der AC Mailand hat Franck Kessie und Theo Hernandez zu bieten. Lazio Rom hat Sergej Milinkovic-Savic unter Vertrag. Und dann sind da noch die Alt-Stars Zlatan Ibrahimovic und Ciro Immobile, die aber immer noch ihre Tore schießen.

Eine heiße Personalie ist (noch) beim AC Florenz unter Vertrag. Dusan Vlahovic konnte in dieser Saison in 17 Partien beeindruckende 15 Tore erzielen und steht bei zahlreichen europäischen Top-Clubs auf dem Zettel.

Dagegen hätte das Abschneiden der italienischen Vereine in der Champions League in dieser Saison besser sein können. So war dem AC Mailand die lange Pause in der Königsklasse anzumerken. Atalanta Bergamo verlor sein Entscheidungsspiel gegen Villareal und ist in die Europa League abgestiegen. Wenigstens konnten sich Juventus Turin und Inter Mailand für das Achtelfinale qualifizieren.

Doch dafür verspricht der weitere Saisonverlauf in der Serie A Hochspannung. Packende Spiele sind zudem garantiert. Die Wettanbieter sehen übrigens Inter Mailand als Favoriten auf den Scudetto an. So vergibt Betano hier eine Quote von 1,85. Atalanta Bergamo (4,50), der SSC Neapel (5,50) und der AC Mailand (7,50) folgen dahinter.

Teile den Post