• Start
  • Christian
  • Nations League ǀ Deutschland mit einer interessanten Gruppe
Nations League ǀ Deutschland mit einer interessanten Gruppe

Nations League ǀ Deutschland mit einer interessanten Gruppe

Zwei Austragungen der UEFA Nations League hat es bisher gegeben. Das DFB-Team schnitt dabei beide Male nicht optimal ab. Bei der Premiere im Jahr 2018 wäre die deutsche Mannschaft eigentlich in die B-Gruppe abgestiegen. Eine Modusänderung hatte das aber verhindert. Bei der letzten Austragung gab es unter anderem ein 0:6 gegen Spanien. Nun hat der viermalige Weltmeister die Chance, es besser zu machen.

Aber die Gruppe mit den beiden EM-Finalisten England und Italien ist alles andere als einfach. Dazu kommen die Ungarn, gegen die sich das DFB-Team bei der Europameisterschaft schwergetan hat.

Bekanntlich hat jedoch nun Bundestrainer Hansi Flick das Sagen. Unter dem 56-Jährigen war zuletzt deutlich eine Leistungssteigerung erkennbar. So freute sich Flick auch nach der Auslosung:

„Das ist top. Es sind ideale und reizvolle Lose.“

Sicherlich sind die Partien in der Nations League für den Bundestrainer auch eine wichtige Standortbestimmung vor der Weltmeisterschaft in Katar. Bei leichteren Gegnern ist nicht unbedingt erkennbar, wie stark „Die Mannschaft“ wirklich ist. So aber gibt es ein Kräftemessen mit den besten Teams Europas.

Los geht es im Juni

Am 14. Mai 2022 findet der letzte Bundesligaspieltag dieser Saison statt. Nach einer kurzen Pause kann Hansi Flick anschließend seine Nationalspieler versammeln. Die ersten beiden Spieltage werden zwischen dem 2. und 8. Juni ausgetragen, bevor zwischen dem 8. und 14. Juni die Spieltage 3 und 4 steigen.

Danach geht es für die Fußballprofis in den wohlverdienten Sommerurlaub. Die neue Bundesligasaison startet dann am 29. Juli. Ende September geht es in der Nations League weiter.

Ein straffes Programm also, was es aber seit knapp anderthalb Jahren so gibt.

Dabei ist die Nations League für Hansi Flick keinesfalls ein Lückenfüller. Ein Abstieg soll ohnehin vermieden werden, doch sicherlich ist die Endrunde, die im Juni 2023 stattfinden soll, sehr reizvoll.

Offen ist noch, wo die Nations League zu sehen ist. Feststeht aber, dass die Spiele der deutschen Mannschaft nicht im Pay-TV verschwinden dürfen. Bei den letzten beiden Austragungen hielt DAZN die Rechte. ARD und ZDF übertrugen die Partien der DFB-Elf.

Die Buchmacher bieten noch keine Wetten für die Nations League an. Dafür gibt es Angebote für die EURO 2024. Hier ist Deutschland mit einer Quote von 5,50 bei Tipico der Favorit auf den Turniersieg. Dahinter folgen Frankreich (6,50), England (6,50), Spanien (8,00) und Italien (9,00).

Teile den Post