• Start
  • Farsad
  • Rumpfkader beim FC Bayern München: Wer sind Ibrahimovic, Wanner, Copado & Co.?
Rumpfkader beim FC Bayern München: Wer sind Ibrahimovic, Wanner, Copado & Co.?

Rumpfkader beim FC Bayern München: Wer sind Ibrahimovic, Wanner, Copado & Co.?

Lange stand das Bundesliga-Auftaktspiel gegen Borussia Mönchengladbach auf der Kippe, da die Bayern aufgrund zahlreicher sowohl coronabedingter als auch verletzungsbedingter Ausfälle nicht genügend Spieler im Kader hatten. Nun füllt der Rekordmeister seinen Kader mit Spieler aus der Reserve- und Jugendmannschaft. Arijon Ibrahimovic, Paul Wanner, Lucas Copado, Nicolas Feldhahn, Bright Arrey-Mbi, Taylor Booth und Jamie Lawrence stehen im heutigen Aufgebot. Das sind die Neuen. (Foto: IMAGO / Beautiful Sports)

Ein alter Hase hilft in der Not

15 Spieler müssen laut den DFL-Regularien im Kader stehen, damit ein Bundesligaspiel nicht abgesagt wird. Allein 9 Spieler des FCB befinden sich aufgrund einer Infektion mit dem Coronavirus in Quarantäne während Bouna Sarr und Eric Maxim Choupo-Moting beim Afrika-Cup in Kamerun sind. Dazu gesellen sich noch Leon Goretzka und Josip Stanisic, die aufgrund von "normalen" Verletzungen ausfallen werden, sodass letztendlich nur zwölf Spieler aus dem Profikader zur Verfügung stünden. Sollte sich Alphonso Davies mit Omikron angesteckt haben, könnte das Gesundheitsamt die gesamte Mannschaft in Quarantäne schicken und das Spiel würde dann möglicherweise verschoben. Die Bayern mussten schnell reagieren, nachdem die DFL ihren Antrag auf Verlegung des Spiels abgelehnt hatte. Sie beorderten insgesamt sieben Spieler aus der Reserve sowie der U19 größtenteils aus dem Urlaub zurück und ließen sie kurzfristig nach München einfliegen, um mit ihnen ausreichend Spieler zur Verfügung zu haben, damit das Spiel gegen die Fohlen stattfinden kann.

Nicolas Feldhahn ist dabei der älteste "Aushilfsspieler". Der 35-Jährige Abwehrspieler und gebürtige Münchener ist der langjährige Kapitän der FCB-Reserve und hat bislang noch kein einziges Bundesligaspiel absolviert und stand lediglich zweimal im Kader, ohne eingesetzt zu werden. Für Erzegbirge Aue und der SpVgg Unterhaching hat er insgesamt 40 Spiele in der 2. Bundesliga absolviert, wobei sein letzter Einsatz am 23. März 2008 gegen den SC Freiburg war. Ansonsten war er überwiegend in der 3. Liga und der Regionalliga Bayern unterwegs.

Defense: Arrey-Mbi und Booth durften bereits Profiluft schnuppern

Bright Arrey-Mbi und Tayloor Booth sind die einzigen nachnominierten Spieler, die bereits ihr Pflichtspieldebüt für die Bayern gegeben haben. Der 18-Jährige Arrey-Mbi wurde in der Saison 20/21 im Champions-League-Spiel gegen Atletico Madrid für Serge Gnabry eingewechselt und durfte die letzte halbe Stunde erstmalig für den FCB auf dem Platz stehen. Die Bayern standen bereits vor dem Spiel als Gruppensieger fest und der damalige Cheftrainer, Hansi Flick, verhalf dem 1,87m großen Abwehrspieler zu seinem Pflichtspieldebüt und bislang einzigem Einsatz für die Profis. Im Sommer 2020 wechselte der gebürtige Kaarster aus der Jugend von FC Chelsea London zum FC Bayern und spielt überwiegend in der Innenverteidigung, kann aber auch als Linksfuß hinten links in der Abwehr spielen.

Der 20-Jährige US-Amerikaner, Taylor Booth, kam in der 1. Runde des DFB-Pokals beim 12:0 Siegen gegen den Bremer SV zum Einsatz, als er in der 70. Spielminute für Leroy Sané eingewechselt wurde. Der gelernte Rechtsverteidiger wurde in der Zions Bank Real Academy, der Nachwuchsakademie vom MLS-Club Real Salt Lake, ausgebildet und kam als damals vereinsloser Spieler zur U19 der Bayern. Nachdem er zur Saison 20/21 in den Kader der Reserve befördert wurde, wechselte er zur Rückrunde auf Leihbasis nach Österreich zum SKN St. Pölten und kam dort auf 15 Einsätze (3 Tore, 2 Assists) in der österreichischen 1. Bundesliga. Anders als beim FCB, setzte der österreichische Klub den Youngster hauptsächlich im Mittelfeld ein, wo er alle Positionen bekleidet hat.
Für den 19-Jährigen Jamie Lawrence wird es das erste Mal sein, dass er überhaupt im Profikader steht. Der 2,00m große Innenverteidiger und gebürtige Münchener spielt schon seit 2018 im Nachwuchsbereich der Bayern und kommt in der laufenden Saison auf insgesamt 20 Einsätze in der Regionalliga Bayern, in denen ihm 3 Tore und 1 Assist gelangen, was sich für einen Abwehrspieler durchaus sehen lässt.

Offensive: Bekannte Namen und ein möglicher Rekord

Lucas Copado und Arijon Ibrahimovic sind die wohl bekanntesten Spieler, mit denen der Rekordmeister seinen Kader auffüllt, und das obwohl beide bislang noch nie im Profikader gestanden haben. Der 17-Jährige Mittelstürmer ist der Sohn des ehemaligen Profis, Francisco Copado, der unter anderem für den Hamburger SV, SpVgg Unterhaching, Eintracht Frankfurt und TSG Hoffenheim auf Torejagd ging und dabei auf insgesamt 49 Spiele in der 1. Bundesliga (7 Tore, 11 Assists) und 160 Spielen in der 2. Bundesliga (52 Tore, 28 Assists) kam. Seinen Torinstinkt hat er an seinen Sohn weitergegeben, der seit 2016 beim FC Bayern spielt und in dieser Saison in 2 Spielen in der U19-Bundesliga Süd/Südwest 4 Tore und 6 Assists beisteuerte und für die Bayern-Reserve er in 13 Spielen auf 3 Tore und 5 Assists kommt und damit eine beeindruckende Bilanz ausweisen kann.
Fun fact: Der Youngster ist übrigens der Neffe vom FCB-Sportvorstand, Hasan Salihamidzic, da die Ehefrau von Brazzo die Schwester von Francisco Copado ist. Somit ist Luca Copado auch der Cousin von Nick Salihamidzic, der ebenfalls beim FCB in der U19-Mannschaft spielt.

Arijon Ibrahimovic
erlangte ebenfalls aufgrund seines Namens Bekanntheit; verwandt mit seinem Namensvetter und Star-Stürmer, Zlatan Ibrahimovic, ist er allerdings nicht. Das erst 16-Jährige Juwel ist zwar genauso wie Zlatan in der Offensive beheimatet ist, dort allerdings flexibel einsetzbar. Der gebürtige Nürnberger mit kosovarischen Wurzeln spielt seit 2018 beim FCB und hat in dieser Saison für die U19-Mannschaft in 10 Spielen 4 Tore erzielt und weitere 7 aufgelegt und durfte im Sommer schon bei den Profis mittrainieren.

Der ebenfalls 16-Jährige Youngster, Paul Wanner, könnte genauso wie Arijon Ibrahimovic bei einem Einsatz zum jüngsten Bundesligaspieler der Vereinsgeschichte werden und den aktuellen Rekordhalter, Jamal Musiala, überholen. Da Wanner allerdings knappe zwei Wochen jünger ist als Ibrahimovic, wäre er alleiniger Rekordhalter, sofern beide zum Einsatz kommen sollten. Der technisch versierte Spielmacher, der auch auf den offensiven Flügelpositionen spielen kann, hat einen starken linken Fuß und gilt als eines der größten und vielversprechendsten Talente beim FC Bayern München und spielt dort seit 2018. In der laufenden Saison kommt er auf insgesamt 9 Einsätze für die U19 (2 Tore, 2 Assists) sowie 7 Länderspielen (2 Tore, 3 Assists) für Deutschlands U17-Nationalmannschaft.

Wer hat die größten Chancen auf einen Einsatz?

Die Offensive bereitet dem Rekordmeister weniger Sorgen, da mit Serge Gnabry, Thomas Müller, Jamal Musiala und Robert Lewandowski zumindest was die Startaufstellung angeht top besetzt ist. Daher dürften die Youngster Copado, Ibrahimovic und Wanner nur im Falle einer Verletzung oder bei einem klaren Spielstand zugunsten der Bayern debütieren. Charmant wäre es natürlich, Musiala den Rekord nicht zu nehmen und die beiden 16-Jährigen mit ihren Debüts warten zu lassen.

Beim FCB drückt allerdings hinten der Schuh. Vor allem durch die Ausfälle von Lucas Hernandez, Alphonso Davies und Omar Richards, fehlen dem Rekordmeister nominelle Linksverteidiger. Hier könnte sich für Bright Arrey-Mbi die Chance ergeben die Position hinten links zu bekleiden, weshalb er wohl die größten Chancen auf einen Startelfeinsatz hat.

Voraussichtliche Aufstellung der Bayern: Ulreich - Kimmich, Pavard, Süle, Arrey-Mbi - Sabitzer, Roca - Gnabry, Müller, Musiala - Lewandowski

Teile den Post