• Start
  • Christian
  • Wer hat die meisten Bundesligaeinsätze als Spieler und Trainer?
Wer hat die meisten Bundesligaeinsätze als Spieler und Trainer?

Wer hat die meisten Bundesligaeinsätze als Spieler und Trainer?

Der letzte Bundesligaspieltag hielt ein ganz besonderes Jubiläum bereit. In der Partie zwischen der Hertha und Fortuna Düsseldorf absolvierte Friedhelm Funkel sein 500. Bundesligaspiel als Trainer. Damit liegt er in der ewigen Rangliste auf Platz sechs und könnte in dieser Saison Thomas Schaaf und Udo Lattek, die 524 und 522 Einsätze in der höchsten deutschen Spielklasse vorweisen können, überholen und auf Platz vier vorstoßen. Zum Spitzenreiter dieser Statistik fehlen aber noch ein paar Partien. Otto Rehhagel stand insgesamt in 832 Spielen in der Bundesliga an der Seitenlinie. Jupp Heynckes kommt auf 669 Bundesligabegegnungen als Trainer. Damit liegt der Triple-Coach vor Erich Ribbeck, der es auf 569 Bundesligapartie bringt.

Doch wer hat die meisten Einsätze in der Bundesliga als Spieler und Trainer? Hier liegt der ehemalige Uerdingen-Profi Friedhelm Funkel mit 818 Einsätzen auf Platz drei.

BB080325 BB061

Zwei Bundesligalegenden mit über 1000 Einsätzen

Die Bundesliga wurde bekanntlich 1963 ins Leben gerufen. Dementsprechend wurden bisher 56 Spielzeiten mit über 1800 Spieltagen absolviert.

Als Kind der Bundesliga bezeichnet sich seit jeher Otto Rehhagel, der in der Premierensaison für Hertha BSC auf dem Platz stand. Der 1938 geborene Rehhagel bestritt bis 1972 für die Berliner und Kaiserslautern 199 Bundesligaspiele, bevor er Trainer wurde. Anfangs etwas glücklos fand der Coach 1981 seine Heimat in Bremen, wo er 14 Jahre sehr erfolgreich arbeitete. Es folgten weitere Stationen bei den Bayern und in Kaiserslautern, wo er 1998 sensationell die Deutsche Meisterschaft gewann. Unsterblich machte er sich schließlich als Coach der griechischen Nationalmannschaft, die bei der EM 2004 sensationell den Titel holte. 2012 gab es dann noch einmal ein kurzes Intermezzo bei der Hertha. Insgesamt hat Otto Rehhagel 1031 Bundesligapartien als Spieler und Trainer auf dem Buckel. Eine Legende hat jedoch noch mehr Begegnungen vorzuweisen

BB180828 BB424

Als Spieler und Trainer in Gladbach

Auch Jupp Heynckes war schon in den 1960er-Jahren in der Bundesliga aktiv. Als Profi von Borussia Mönchengladbach und Hannover 96. Bei den Niedersachsen blieb Heynckes jedoch nur drei Spielzeiten. Von 1965 bis 1967 und von 1970 bis 1978 war er die meiste Zeit bei der Borussia angestellt. Insgesamt bestritt der frühere Stürmer 368 Bundesligaspiele. 1979 erfolgte schließlich der Wechsel auf die Trainerbank. Mit gerade einmal 34 Jahren. Seine Gladbacher engagierten Heynckes und bei der Borussia blieb er acht Jahre, bevor sein erstes Engagement in München folgte. Dort blieb er vier Jahre. Anschließend war Heynckes lange Zeit in Spanien tätig, wo er 1998 mit Real Madrid die Champions League gewann.

Heynckes galt in seiner früheren Trainertätigkeit als verbissen und streng. Das änderte sich dann im Spätherbst seiner Karriere. 2011 riefen etwas überraschend noch einmal die Bayern und mit dem deutschen Rekordmeister holte Heynckes 2013 das Triple. In der Saison 2017/18 sprang Heynckes noch einmal bei den Münchnern ein und mit den Spielen dieser Saison überholte er Otto Rehhagel. Insgesamt kommt der Weltmeister von 1974 auf 1037 Einsätze in der Bundesliga.

Auch Felix Magath, Winnie Schäfer und Thomas Schaaf waren in der Bundesliga viele Jahre Spieler und später lange Zeit Trainer. Sie folgen in der Rangliste auf den nächsten Plätzen. Von den derzeit Aktiven ist Bruno Labbadia nach Friedhelm Funkel am Besten platziert. Der frühere Stürmer ist jedoch momentan vereinslos.

Hier ist die Rangliste im Überblick:

1. Jupp Heynckes

2. Otto Rehhagel

3. Friedhelm Funkel

4. Felix Magath

5. Winnie Schäfer

6. Thomas Schaaf

7. Karl-Heinz Körbel

8. Michael Frontzeck

9. Klaus Augenthaler

10. Bruno Labbadia

11. Werner Lorant

12. Hannes Bongartz

13. Ewald Lienen

14. Jürgen Röber

15. Wolfgang Wolf

16. Klaus Fischer

17. Horst Köppel

18. Franz-Josef Tenhagen

19. Siggi Held

20. Ottmar Hitzfeld

Teile den Post

Kommentiere unseren Blogpost