• Home
  • Kickfieber
  • Das Kickfieber Fan-Interview - heute mit Tjarks-Sport-Blog!
Das Kickfieber Fan-Interview - heute mit Tjarks-Sport-Blog!

Das Kickfieber Fan-Interview - heute mit Tjarks-Sport-Blog!

Unsere neue Serie des "Kickfieber Fan Interview" ist wieder da! Heute stellen wir euch wieder einen interessanten Fußballfan vor, der regelmäßig seine Fußballreisen-Leidenschaft zusammengepackt auf seiner Webseite auslässt: Tjark von Tjarks-Sport-Blog.com. Viel Spaß beim Lesen 

Kickfieber: WELCHEN STELLENWERT HAT DER FUßBALL IN DEINEM LEBEN?

„Football was my first love…“ Noch Fragen ☺?! Ich bin seit ich 9 Jahre alt bin Fußball-Fan. Noch nicht einmal durch mein Elternhaus geprägt. Aber die Liebe dazu wuchs sehr schnell und ist seit nun über 27 Jahren immer noch so groß wie am ersten Tag. 

Kickfieber: AN WELCHEM VEREIN HÄNGT DEIN HERZ?

Bayern München. Wie langweilig, denken jetzt viele. Ich bin 1991 mit 9 Jahren nach Deutschland zurückgekommen, unser erster Sommerurlaub war in München. Meine Eltern kauften mir auf dem Olympiagelände ein Bayern T-Shirt. Ich kannte den Verein bis dahin nicht. Der Start mit dem 10. Platz in der Saison 91/92 war auch nicht sehr berauschend. Ich sage mir, Bayern wollte mich testen, ob ich wirklich Fan von ihnen sein wolle ;)!

Ich schreibe nicht über jedes Fußballspiel das ich besuche und auch nicht über die 90 Minuten an sich sondern eher um das Drumherum, etc. Es muss schon was Besonderes sein.

Kickfieber: WIE OFT GEHST DU PRO JAHR INS STADION UND WOHIN AM LIEBSTEN?

Zur Zeit gehe ich ca. 30 Mal pro Jahr ins Stadion und im Moment durch meinen Wohnort am meisten zur Eintracht aus Frankfurt. Uns verbindet eine Art Hassliebe. Ich werde leider mit diesem Verein nicht so richtig warm, trotzdem gehe ich gerne hin, da ich gerne Fußball schaue. Ich habe sogar eine Dauerkarte, natürlich direkt neben den Gästestehern und lasse mir kaum ein Spiel entgehen. Zu Studienzeiten waren es bis zu 50 Spiele pro Jahr, jetzt muss es sich mit Beruf und Familie vereinbaren. Aber der Nachwuchs ist gesichert. Mein sechsjähriger Sohn kommt auch schon regelmäßig mit, und hat bestimmt schon 20 Spiele live im Stadion gesehen.

Kickfieber: SEIT WANN BETREIBST DU DEINE WEBSITE?

Meinen blog www.tjarks-sport-blog.com gibt es seit 2012. Angefangen hat alles mit den olympischen Spielen in London. Da habe ich so eine Art Tagebuch nur für mich geführt, meine Einträge aber bei Facebook gepostet. Mein Freundeskreis fand das ganz gut, und so habe ich mich entschlossen, eine Seite einzurichten. Leider hatte ich die Idee 2006 noch nicht. Damals bei der WM hätte ich mit 22 besuchten Spielen im Stadion und allerlei Erlebnissen drumherum viel zu schreiben gehabt. 

Ich schreibe aber nicht über jedes Fußballspiel, welches ich besuche. Es muss schon etwas Besonderes sein, da ich nicht über die 90 Minuten an sich schreibe, sondern mehr um Anreise, Erlebnisse vor Ort, Stimmung und Emotionen rund um das Spiel, Treffen mit mehr oder weniger bekannten Promis usw.

Kickfieber: WELCHE BEWEGGRÜNDE UND WELCHE MOTIVATION HATTEST DU, DIE SEITE ZU STARTEN?

Wie gesagt, am Anfang und auch jetzt noch war und ist es nur für mich, damit die schönen Erinnerungen nicht verloren gehen. Viele Freunde sind immer schon auf meinen nächsten Eintrag gespannt und freuen sich auf die Berichte. Das häufigste Feedback ist „Wenn man deinen blog liest, denkt man, dass man selbst live bei dem Spiel oder Event dabei war“. Das freut mich natürlich, dass ich so meine Leserschaft daran teilhaben lassen und die Emotionen transportieren kann. Es wäre natürlich schön, wenn sich die Anzahl der Leser etwas steigern könnte und der blog bekannter werden würde. Da fällt mir ein kleine Anekdote zu ein. Letztens war ich beim Pokalfinale in Berlin und im Stadion auf dem Weg zu meinem Platz sprach mich ein Mann an und sagte ´hey, du bist doch der Tjark, oder?´ Ich überlegte echt, woher ich ihn kennen könnte, wäre ja schon peinlich, wenn ich vielleicht einen Bekannten oder Freund nicht erkennen würde. Aber er sagte dann: ´Ja, ich lese deinen Blog. Sehr cool geschrieben!´ 

Da hab ich mich ganz kurz richtig „prominent“ gefühlt ☺!

Kickfieber: WIE VIEL ARBEIT MACHT DIR DER BETRIEB DEINER SEITE EIGENTLICH UND AUF WELCHE SCHWIERIGKEITEN STÖßT DU?

Arbeit ist es nicht so viel, wenn ich die Artikel und Bilder hochlade brauche ich dafür ca. 1-2 Stunden. Ich habe jetzt vor Kurzem eine neue Rubrik eingerichtet, in der all meine besuchten Spiele aufgelistet sind. Aber sonst verändere ich nicht so viel auf meiner Seite. Ich bin IT-technisch nicht so bewandert, dass ich da jetzt immer an Neuerungen und Veränderungen bastele um die Seite zu "pimpen".

Kickfieber: UND WELCHE SCHÖNEN SEITEN HAT DER BETRIEB DEINER WEBSEITE?

Die Seite hat mir schon das ein oder andere super Erlebnis eingebracht. Manchmal suchen Unternehmen in einem Gewinnspiel z.B. einen Fan-Reporter, der für sie von einem bestimmten Spiel berichtet. Man soll sagen, warum man die richtige Person dafür ist. Da verweise ich dann immer gerne auf meinen Blog. So konnte ich allein dieses Jahr schon wegen meines Blogs ein Tag lang als VIP beim Tennis in Stuttgart verbringen und für Spox einen Artikel schreiben und ich war 5 Tage bei 1860 München im Trainingslager hautnah dabei. Das Highlight war aber mit Sicherheit die viertägige Reise nach Moskau zur WM inkl. dem Besuch des Spiels Deutschland - Mexiko. Gut, das Spiel war nicht so doll. Aber alles andere war top. Die Stadt, die Abende mit reichlich Wodka, das Wetter, die Stimmung der Fans, Weltklasse. Diese Reise im Wert von über 5000 Euro kann man sicherlich als bisherigen Höhepunkt meines Blogs nennen.

Kickfieber: WELCHEN (PLANUNGS-) PROZESS HAST DU NORMALERWEISE FÜR EINEN ARTIKEL?

Das hält sich alles im Rahmen. Ich schreibe meist nach meiner Rückkehr das Erlebte auf und lade es hoch. Am besten ist es natürlich, wenn dies so zeitnah wie möglich zum eigentlichen Spiel passiert. Das gelingt mir nicht immer. Aber da mein Blog ja kein Ergebnisdienst ist, sondern eher ein Reisebericht, ist das nicht so tragisch…

Kickfieber: BEKOMMST DU UNTERSTÜTZUNG ODER GEHST DU ALLEIN VOR?

Ich bin eine One-Man-Show…;)

Kickfieber: WIE SIEHT DEIN TYPISCHER LESER AUS?

Groß, schlank, mittellange Haare…. Nein, Spaß ☺! Ich denke nicht, dass es einen typischen Leser gibt. Zum einen natürlich die Fußball- und Sportbegeisterten, die auch ins Stadion gehen. Zum anderen aber auch viele, die jetzt nicht aktiv so viel mit Fußball zu tun haben, aber meine Anekdoten, die rund um ein Spiel passieren, gerne lesen. Also von dem draufgängerischen Teenie bis hin zu meiner Oma lesen ihn alle. Beziehungsweise ist er für jeden was ;)!

Kickfieber: WAS IST DAS BEEINDRUCKENDSTE UND UNVERGESSLICHSTE SPIEL DAS DU JE GESEHEN HAST?

Puuh, spontan fallen mir da zwei Begegnungen ein. Als Bayern-Fan muss ich natürlich das Champions-League-Finale 2013 in London nennen! Mein größter Sieg mit Bayern. Da von meinen über 600 besuchten Spielen im Stadion aber weit über 400 ohne Bayernbeteiligung waren, gab es da auch das ein oder andere Highlight. Da muss man natürlich das 4:4 zwischen Stuttgart und Bremen 2004 nennen. Bordon drei Mal getroffen, Klasnic und Ailton auf Bremer Seite je zwei Mal. Das Spiel wurde auch als eines der besten/spektakulärsten in der 50-jährigen Bundesligageschichte gewählt. Aber auch jedes vermeintlich langweilige 0:0 mit Fortuna Düsseldorf in der Oberliga Anfang der 2000er hatte seinen Reiz und will ich in keinster Weise missen.

Die WM-Reise nach Russland diesen Sommer zum Spiel Deutschland gegen Mexiko im Wert von über 5000 Euro kann man sicherlich als bisherigen Höhepunkt meines Blogs nennen.

Kickfieber: WAS WILLST DU UNBEDINGT NOCH SEHEN ODER MACHEN?

Da gibt es noch soooo viel. Ich habe als Kind fünf Jahre in Argentinien gelebt, aber damals war ich noch zu klein um ein Spiel zu besuchen. Also in die La Bombonera von Boca würde ich schon mal sehr gerne! Dann einen Titel mit Deutschland zu holen, fehlt auch noch in meiner Sammlung. Der Clasico in Spanien, das Old Firm in Schottland, den Osten in Deutschland hab ich fußballtechnisch noch kaum bereist. Es gibt also noch genug zu sehen für mich…  

Kickfieber: WELCHE PERSON DEINER WAHL WÜRDEST DU GERN MAL EINEN ABEND LANG AUSFRAGEN?

Gute Frage. Fallen mir mehrere spontan ein. Uli Hoeneß ist sicherlich spannend. Julian Nagelsmann als Jungspund wäre auch glaube ich sehr interessant. Einen Spieler zu fragen, wie er seinen Beruf sieht, wäre grandios, um es mal in Roman Weidenfellers Worten auszudrücken. Nur befürchte ich, dass die ganze Wahrheit da nicht ans Licht kommt. Was mir spontan einfällt, ich würde mal gerne ein gemeinsames Gespräch mit Aki Watzke, Dietmar Hopp und Uli Hoeneß führen. Wenn wir das Off-the-Record machen würden, wette ich, wären sich alle Beteiligten in erstaunlich vielen Dingen sehr einig…

Kickfieber: WELCHEN GEHEIMTIPP KANNST DU UNS ANS HERZ LEGEN?

Hehe… Also bezüglich meines blogs kann ich da gar nicht viel sagen. Was die meisten klicks gegeben hat - da erzähl ich keinem was Neues - waren die Beiträge, in der Sensations-Stories angekündigt wurden und dann natürlich auch eingehalten wurde ;)! Was ich oft gefragt werde, ist, wie ich an all die Tickets immer rankommen würde. Natürlich kenn ich in meiner über 20-jährigen „Fußballkarriere“ mittlerweile den ein oder anderen Fan, der mir auch mal behilflich ist. Aber wenn man sich gut informiert und hartnäckig ist, also auch viel Zeit investiert, kommt man an viel mehr Tickets, als man glaubt.

KICKFIEBER SAGT DANKE FÜR DAS INTERVIEW! WEITERHIN VIEL ERFOLG MIT DEINEM BLOG TJARK! 

Die neue Serie des "Kickfieber Fan-Interview" stellt regelmäßig interessante Fußballfans vor, die besonders in unseren Fokus gerückt sind. Wenn auch du was Besonderes zu berichten hast, schicke uns dein Profil zu! 

Beitrag teilen:

Artikel kommentieren