• Start
  • Christian
  • Die Situation bei den Bayern vor dem Re-Start der Bundesliga
Die Situation bei den Bayern vor dem Re-Start der Bundesliga

Die Situation bei den Bayern vor dem Re-Start der Bundesliga

Über zwei Monate mussten Fußballfans auf ein Bundesligawochenende warten, da die sogenannte „Winter-WM“ in Katar stattfand. Doch das Warten hat nun ein Ende, denn Deutschlands höchste Spielklasse nimmt an diesem Wochenende den Ligabetrieb wieder auf. (Bild: IMAGO / Philippe Ruiz)

Der FC Bayern startet mit einem Auswärtsspiel bei RB Leipzig. Dabei gibt es kaum einen schwierigeren Gegner zum Auftakt, denn so richtig weiß keiner um das Leistungsvermögen der Münchner.

Da wären zum einen die vielen deutschen Nationalspieler, die bei der Weltmeisterschaft mit dem Vorrundenaus des DFB-Teams ein wahres Fiasko erlebt haben. Vor allen Dingen darf man gespannt sein wie die Garde um Joshua Kimmich und Leon Goretzka das Katar-Debakel mental verarbeitet haben. Denn nach eigenen Angaben sind einige Nationalspieler „in ein tiefes Loch gefallen“.

Die Schlagzeilen beim deutschen Rekordmeister in den letzten Wochen haben jedoch die Diskussionen um einen Ersatz für Torhüter Manuel Neuer bestimmt. Der Bayern-Kapitän fällt mindestens bis zum Saisonende aus. Neuer-Ersatz Sven Ulreich ist zwar recht konstant in seinen Leistungen, aber um die hohen Ziele der Münchner zu erreichen, braucht es einen Ersatz. Das wissen die Klubbosse und haben bereits ihre Fühler nach Gladbachs Yann Sommer ausgestreckt. Dessen Klub hat unlängst sage und schreibe vier Angebote des FC Bayern abgelehnt, doch es ist davon auszugehen, dass der 34-Jährige bald an die Isar wechselt. Aber sehr wahrscheinlich ist es, dass in Leipzig Sven Ulreich das Bayern-Tor hüten wird.

Der deutsche Rekordmeister mit einer guten Serie vor der Pause

Die Hinrunde der Münchner verlief nicht optimal. So gab es zum Beispiel eine Serie mit vier sieglosen Spielen (drei Unentschieden, eine Niederlage). Zudem verlor das Nagelsmann-Team in Augsburg 0:1.

Doch in den letzten Wochen vor dem Break kamen die Bayern ins Rollen. Es gab etwa klare Siege gegen Freiburg (5:0), Mainz (6:2) und Werder Bremen (6:1). Auch in der Champions League und im DFB-Pokal hielten sich die Bayern schadlos.

In der Bundesliga war Union Berlin lange Zeit der ärgste Widersacher, doch zuletzt gingen den Köpenickern die Kräfte aus und so führen die Münchner die Tabelle mit 34 Punkten und vier Zählern Vorsprung auf den SC Freiburg an. RB Leipzig hat derzeit 28 Punkte vorzuweisen. Dementsprechend könnten die Münchner einem Konkurrenten auf neun Zähler davonziehen. Dieses Polster hat die Mannschaft von Trainer Julian Nagelsmann aktuell auf Borussia Dortmund.

Aber die Aufgabe bei den Leipzigern wird alles andere als einfach. Bei einer Münchner Niederlage wäre das Meisterschaftsrennen wieder völlig offen.

🏆 Wer gewinnt?

Teile den Post