• Start
  • Christian
  • Robert Lewandowski – ein Weltstar hat beim FC Bayern gespielt
Robert Lewandowski – ein Weltstar hat beim FC Bayern gespielt

Robert Lewandowski – ein Weltstar hat beim FC Bayern gespielt

Sein Abgang vom FC Bayern lief nicht ohne Nebengeräusche ab und vieles wurde über die Medien ausgetragen. Doch in einigen Jahren, mit etwas Abstand und wenn Robert Lewandowski seine Karriere beendet hat, wird man sagen, dass ein echter Weltstar, sogar ein zweimaliger Weltfußballer beim FC Bayern München gespielt hat, der sich zudem in die Geschichtsbücher der Bundesliga eingetragen hat. (Foto: IMAGO / Revierfoto)

Da wären zum einen seine 312 Tore, die der Angreifer in Deutschlands Eliteliga geschossen hat. In 60 Jahren Bundesliga hat nur Gerd Müller mehr Treffer erzielt (365). Dafür brauchte der „Bomber der Nation“ 427 Partien, was einen Schnitt von 0,85 Toren pro Spiel macht. Die Quote von Robert Lewandowski beträgt 0,81, was ihn weit vor Bundesliga-Legenden wie Jupp Heynckes (0,60) oder Klaus Fischer (0,50) liegen lässt.

Der Abschied von Gerd Müller von „seinen“ Münchnern lief 1979 übrigens auch nicht ohne Nebengeräusche und gegenseitigen Kränkungen ab. Doch seit unzähligen Jahren werden beim FC Bayern immer wieder die Verdienste von Gerd Müller herausgehoben. Natürlich kann man dessen Einfluss auf die Entwicklung des deutschen Rekordmeisters nicht mit Robert Lewandowski vergleichen, doch der polnische Nationalspieler (76 Tore in 132 Länderspielen) hat den FC Bayern in seinen acht Spielerjahren auch geprägt.

Internationale Strahlkraft und 86 Treffer in der Champions League

In weiten Teilen des Globus ist die UEFA Champions League das Maß aller Dinge. Gerade im asiatischen und arabischen Raum. Besonders dort werden die englischen Teams und Clubs wie Real Madrid oder der FC Barcelona favorisiert. Aber auch Stars spielen eine Rolle und hier hat Robert Lewandowski dem FC Bayern und der Bundesliga viel Glanz verliehen. Erst recht durch seine individuellen Auszeichnungen.

Auch durch diese Strahlkraft fällt es womöglich den Bayern-Verantwortlichen etwas leichter, internationale Top-Stars an die Isar zu holen, weil Robert Lewandowski gezeigt hat, dass bei den Münchnern eine Weltkarriere möglich ist und auch die Champions League gewonnen werden kann.

In der Königsklasse kommt der Stürmer auf 86 Tore. In dieser Statistik liegen nur Cristiano Ronaldo, Lionel Messi und Karim Benzema vor ihm. Alle genannten Spieler sind lebende Legenden, die den Weltfußball in den letzten 10-15 Jahren geprägt und zum Teil dominiert haben.

Die Bayern lagen mit Robert Lewandowski praktisch immer 1:0 in Führung

Doch vor allen Dingen im deutschen Fußball hat Robert Lewandowski tiefe Spuren hinterlassen. So gewann der polnische Stürmer nicht weniger als zehn Deutsche Meisterschaften und holte viermal den DFB-Pokal. Dazu kommen sechs Supercupsiege, zwei Auszeichnungen als Spieler des Jahres und siebenmal der Titel des Torschützenkönigs.

Neben seinen 312 Bundesligatreffern ist noch eine Statistik erstaunlich. Denn Robert Lewandowski gab in der Bundesliga in 384 Spielen auch 75 Vorlagen. Das bedeutet, dass ein Bundesligaverein, welches Robert Lewandowski in seinen Reihen wusste, statistisch immer mit einem 1:0-Vorsprung in eine Partie ging.

Aber Robert Lewandowski hat sich auch durch seine zurückhaltende und bescheidene Art sehr viele Sympathien in Fußball-Deutschland erobert. Er machte auch nie einen Hehl daraus, dass er ein Vollblut-Profi und Vereinstreue daher begrenzt ist.

Ich selbst hatte 2016 die Gelegenheit im Bayern-Teamhotel in Jena neben Robert Lewandowski zu stehen. Obwohl weltberühmt und mehrfacher Millionär war er sofort bereit, mit mir ein Selfie zu machen und verhielt sich auch sonst sehr sympathisch.

IMG 20160820 111621151

An seine beeindruckenden Statistiken werden sich wohl in Zukunft zahlreiche außergewöhnliche Stürmer die Zähne ausbeißen, zumal Erling Haaland nicht mehr in der Bundesliga spielt.

Und selbst seine Kritiker werden zugeben müssen, dass Robert Lewandowski hinter Gerd Müller der zweitbeste Stürmer der Bundesligageschichte und eine lebende Legende ist.

Teile den Post