Welche Spieler haben die meisten Länderspieltore?

Welche Spieler haben die meisten Länderspieltore?

Es war ein historischer Moment, als Cristiano Ronaldo im September beim WM-Qualifikationsspiel seiner Portugiesen in der 89. Minute gegen Irland zum 1:1 traf. Denn der mehrmalige Weltfußballer hatte damit sein 110. Länderspieltor erzielt und damit einen neuen Rekord aufgestellt. Die alte Bestmarke hielt Ali Daei, der zwischen 1993 und 2006 109-mal für den Iran traf. (Foto: IMAGO / Pressefoto Baumann)

Doch der Ex-Bayernspieler schoss von diesen 109 Treffern nur ein Tor gegen ein Top10-Team der FIFA-Weltrangliste. Dagegen kommt er auf 55 Treffer gegen Teams, die zwischen Platz 100 und 208 standen.

Cristiano Ronaldo legte gegen die Iren noch ein Tor nach und schraubte den neuen Weltrekord auf die Marke von 111. Dafür brauchte er insgesamt 179 Länderspiele, was einen Schnitt von 0,62 Toren pro Spiel macht.

Sein ewiger Konkurrent Lionel Messi hat in Länderspielen einen Toreschnitt von 0,50 und ist derzeit mit 76 Länderspieltreffern, die er in 152 Partien erzielt hat, auf Platz neun des Rankings der Spieler mit den meisten Länderspieltoren. Einen Treffer benötigt der Argentinier noch, um den großen Pelé einzuholen und noch acht Tore, um Ungarns Legende Ferenc Puskás vom 4. Platz des Rankings zu verdrängen. Platz drei belegt ein gewisser Mokhtar Dahari (89 Treffer) der für Malaysia in den 1970er-Jahren aktiv war.

Drei Spieler mit einem Toreschnitt von über 1,0

Ferenc Puskás war Teil der großen Mannschaft von Real Madrid, das zwischen 1956 und 1960 fünfmal den Europapokal der Landesmeister in Serie gewonnen hat, aber auch Mitglied von Ungarns berühmter WM-Mannschaft 1954. In dieser spielte auch Sándor Kocsis, der für die Magyaren in 68 Länderspielen 75 Tore erzielte. Das entspricht einem Toreschnitt von 1,10 pro Spiel. Der Schnitt von Ferenc Puskás (0,94) kann sich aber auch sehen lassen. Wie der von Pelé (0,84).

Deutschlands wohl größter Stürmer war Gerd Müller. Der „Bomber der Nation“ bestritt nur 62 Länderspiele, in denen ihm aber 68 Treffer gelangen (Toreschnitt 1,10). Der Rekordtorschütze des viermaligen Weltmeisters ist allerdings Miroslav Klose mit 71 Treffern. Dafür brauchte der 43-Jährige jedoch 137 Partien (Toreschnitt 0,52).

Unübertroffen in dieser Statistik ist dagegen der Däne Poul Nielsen, der 1891 geboren wurde, und auf 52 Treffer in 38 Länderspielen kommt (Toreschnitt 1,37).

Von den aktiven Spielern können sich neben Lionel Messi noch Romelu Lukaku (67 Tore, Platz 26) und Robert Lewandowski (72 Tore, Platz 14) nach vorne arbeiten.

Cristiano Ronaldo aber ist ein lebendes Denkmal und strebt sicherlich die 120-Tore-Marke an. Seine inzwischen 180 Länderspiele sind zudem europäischer Rekord. Zum Weltrekordhalter Soh Chin Ann (Malaysia 1969-1984) fehlen dem Portugiesen nur noch 15 Länderspiele und dann ist der 36-Jährige wirklich einer der Größten aller Zeiten.

Und hier die 10 Spieler mit den meisten Länderspieltoren:

1.Cristiano Ronaldo 111 Tore, 180 Länderspiele, 0,62 pro Spiel

2.Ali Daei 109 Tore, 148 Länderspiele, 0,73 pro Spiel

3.Mokhtar Dahari 89 Tore, 142 Länderspiele, 0,63

4.Ferenc Puskás 84 Tore, 89 Länderspiele, 0,94 pro Spiel

5.Godfrey Chitalu 79 Tore, 111 Länderspiele, 0,70 pro Spiel

6. Hussain Said 78 Tore, 137 Länderspiele, 0,57 pro Spiel

7.Ali Mabkhout 77 Tore, 93 Länderspiele, 0,82 pro Spiel

7.Pelé 77 Tore, 92 Länderspiele, 0,84 pro Spiel

9.Lionel Messi 76 Tore, 152 Länderspiele, 0,50 pro Spiel

Es folgen vier Spieler mit jeweils 75 Treffern (u.a. Sándor Kocsis).

Teile den Post