• Start
  • Henrik
  • Gelingt Sarpreet Singh nun der Durchbruch beim SSV Jahn Regensburg?
Gelingt Sarpreet Singh nun der Durchbruch beim SSV Jahn Regensburg?

Gelingt Sarpreet Singh nun der Durchbruch beim SSV Jahn Regensburg?

Einst zahlte der FC Bayern München in der Spielzeit 2018/19 stolze 650.000 Euro Ablöse, um sich seine Dienste zu sichern. Er gilt in seinem Heimatland Neuseeland als Hoffnungsträger für die Zukunft. Die Rede ist von Sarpreet Singh. (Foto: IMAGO / Beautiful Sports)

Doch bisher gelang der Durchbruch beim Rekordmeister noch nicht. Singh, der oftmals in der Reserve der Münchner zum Einsatz kam, kann bisher lediglich 72 Minuten Einsatzzeit in der Bundesliga aufweisen. Auch eine zwischenzeitliche Leihe zum 1.FC Nürnberg in der vergangenen Spielzeit, erwies sich als wenig förderlich. Singh kam lediglich auf eine geringe Anzahl an Einsätzen und kehrte bereits in der Winterpause zum Rekordmeister zurück.

Nun wechselt der Neuseeländer erneut auf Leihbasis in die 2.Bundesliga und man erhofft sich an der Säbener Straße, dass Singh mehr Spielzeit bekommt, um den nächsten Schritt in seiner Karriere machen zu können. Doch kann sich der Techniker beim SSV Jahn Regensburg durchsetzen?

Spielphilosophie des Jahn passt zu Singh

Nach der eher unglücklich verlaufenden Leihe zum 1.FC Nürnberg, galt es nun für die Verantwortlichen des Rekordmeisters, einen passenden Abnehmer für Singh zu finden. Und genau diesen scheint man mit dem SSV Jahn Regensburg getan zu haben.

Der Jahn zeichnet sich schon seit Jahren durch einen offensiv ausgerichteten Fußball in der 2.Bundesliga aus. Ebenfalls ein Pluspunkt des Jahn dürfte es wohl gewesen sein, dass er in den vergangenen Spielzeiten stets auf junge talentierte Spieler gesetzt hat. Die Bedingungen könnten also nicht besser sein, um Singh die nötige Spielpraxis geben zu können.

Dass sich Singh gut in die neue Mannschaft integriert und an das neue Umfeld gewöhnt hat, zeigte er bereits am ersten Spieltag. Mit seinem Treffer zur zwischenzeitlichen 1:0 Führung hatte er maßgeblichen Anteil daran, dass sich der Jahn in einer intensiven Partie mit 2:0 beim SV Darmstadt 98 durchsetzen und einen erfolgreichen Start in die neue Spielzeit hinlegen konnte.

Defizite bei Arbeit gegen den Ball

Jedoch darf man die vermeintlichen Schwächen des 22-jährigen Technikers nicht unerwähnt lassen. Bei der Arbeit gegen den Ball zeigte sich der Neuseeländer in der Vergangenheit oftmals mit Schwächen. Besonders hierbei gilt es für Singh zu arbeiten, da er beim SSV Jahn nicht auf seiner ursprünglich gelernten Position im zentralen offensiven Mittelfeld, sondern auf dem Flügel spielen wird und demnach auch automatisch mehr in der Defensive gefordert sein wird.

Die Arbeit gegen den Ball und speziell bei Ballverlusten dürfte wohl für die Regensburger zum Knackpunkt werden, um nicht in einer sehr physischen 2.Bundesliiga aufgrund fehlender Defensiv Bereitschaft in den Tabellenkeller zu rutschen.

Vorschau auf den zweiten Spieltag der 2.Bundesliga

Am zweiten Spieltag wartet eine knifflige Aufgabe auf die Regensburger. Mit dem SV Sandhausen empfängt man einen direkten Kontrahenten im Kampf um den Klassenerhalt im heimischen Jahnstadion.

Jedoch darf man den Gast aus Sandhausen keinesfalls unterschätzen. Die Sandhäuser starteten zwar mit einer 0:2 Niederlage gegen den Aufstiegskandidaten Fortuna Düsseldorf in die neue Spielzeit, jedoch zeigte die Mannschaft von Trainer Gerhard Kleppinger eine ansprechende und engagierte Leistung. Die Regensburger dürften dementsprechend von den Qualitäten der Sandhäuser gewarnt sein.

Alles in allem dürfen sich die Fans auf eine sehr intensive und umkämpfte Partie freuen. Es wird spannend zu sehen sein, ob der Jahn den zweiten Saisonsieg einfahren kann oder ob es dem SVS gelingt die ersten Punkte in der neuen Spielzeit einzufahren.

Die Favoritenrolle für das Aufeinandertreffen liegt jedoch nach den Buchmachern auf Seiten des SSV Jahn Regensburg.

Teile den Post