• Start
  • Henrik
  • Armindo Sieb - das Sturmjuwel der SpVgg Greuther Fürth
Armindo Sieb - das Sturmjuwel der SpVgg Greuther Fürth

Armindo Sieb - das Sturmjuwel der SpVgg Greuther Fürth

Er gehörte vor der Winterpause zu den formstärksten Spielern der 2. Bundesliga. In der kommenden Rückrunde dürfte er wohl ebenfalls für Furore sorgen. Die Rede ist von Armindo Sieb. (Foto: IMAGO / Zink)

Der junge Stürmer konnte sich mittlerweile nach anfänglichen Problemen bei der SpVgg Greuther Fürth als Stammspieler etablieren und zudem mit guten Leistungen auf sich aufmerksam machen.

Doch wer ist Armindo Sieb und was zeichnet den Stürmer aus? Wir stellen euch das Sturmjuwel der Fürther vor.

Wechselt 2020 zum FC Bayern München

Es dürfte wohl insgesamt nur sehr wenige Transfers von Jugendspielern geben, die eine solch große mediale Aufmerksamkeit bekommen, wie es der Wechsel von Sieb zum Rekordmeister bekam. Schließlich warfen die Verantwortlichen der Sinsheimer dem Rekordmeister vor, dass die Münchner Sieb ohne jegliche Absprache zum Medizincheck bestellten. Was bei dieser Angelegenheit jedoch noch dazu kam, war, dass diese medizinischen Untersuchungen zu deutlich schwierigeren Zeiten von Covid-19 stattfanden und daher ein großes Risiko waren.

Dieser Transfer dürfte für die TSG 1899 Hoffenheim sehr schmerzhaft gewesen sein, da man mit Sieb einen Spieler mit großem Potenzial abgeben und zudem ablösefrei gehen lassen musste. Zu welchen Leistungen der Stürmer in der Lage ist, zeigte er schließlich in seiner letzten Saison bei den Sinnsheimern, als er auf souveräne 15 Scorerpunkte in 15 Spielen der A-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest kam.

Jedoch sollte es für Sieb beim deutschen Rekordmeister zunächst nicht so rund laufen. In seiner ersten Spielzeit beim FCB verpasste der Stürmer große Teile der Saison aufgrund einer Bänderverletzung und musste sich danach langsam wieder zurückkämpfen.

In der Spielzeit 2021/22 sollte es jedoch anders laufen. Sieb wurde von keinerlei Verletzungen heimgesucht und konnte sich in der Reserve des Rekordmeisters einen Stammplatz erspielen. Am Ende der Spielzeit konnte er 14 Scorerpunkte aufweisen und konnte sich in den Fokus höherklassiger Vereine spielen. Jedoch sollte das Kapitel München im Sommer 2022 beendet sein, da sich der Offensivspieler der SpVgg Greuther Fürth anschloss und den Sprung in die 2. Bundesliga machte.

Anfängliche Schwierigkeiten in Fürth

Die Erwartungen an Armindo Sieb dürften nicht gerade klein gewesen sein zu Beginn. Schließlich zahlte das Kleeblatt eine Ablöse von 50 Tsd. Euro für die Dienste des deutschen U20-Nationalspielers. Die Fürther um Cheftrainer Marc Schneider versprachen sich so Einiges vom jungen Offensivspieler, der den Angriff des Kleeblattes beleben sollte.

Jedoch sollte sich die Zeit unter Cheftrainer Marc Schneider für alle Beteiligten zu einer sehr schwierigen entwickeln. Die Amtszeit des Schweizers war geprägt von sportlichen Misserfolg und anhaltender Verunsicherung innerhalb des jungen Teams.

Dies sollte man auch bei Armindo Sieb sehen, der besonders in den ersten Spielen seine Schwierigkeiten mit den Zweikämpfen und dem Tempo in der 2. Bundesliga hatte.

Blüht unter Alexander Zorniger auf

Jedoch sollte das Kapitel Marc Schneider nach lediglich zwölf Pflichtspielen ein Ende haben und die Verantwortlichen trennten sich von dem Schweizer. Als Nachfolger wurde Alexander Zorniger verpflichtet, der dem jungen Team die nötige Stabilität und das fehlende Selbstvertrauen wieder verleihen sollte.

Die Verpflichtung von Zorniger sollte sich schnell bezahlt machen. Denn schließlich konnte der 55-Jährige seine ersten drei Spiele allesamt gewinnen und dem Team die dringend benötigen frischen Impulse verleihen. Besonders Armindo Sieb scheint unter Zorniger aufzublühen.

Denn schließlich konnte Sieb unter Zorniger in vier Spielen starke drei Tore erzielen und war stets der Matchwinner für die Kleeblätter. Der Angreifer agiert hierbei im 3-4-1-2-System der Fürther in der Doppelspitze neben Sturmpartner Ragnar Ache.

Es scheint so, als ob Alexander Zorniger hierbei ein sehr gut funktionierendes Sturmduo gefunden hat. Schließlich bringt Ache mit seiner Physis eine sehr robuste Eigenschaft in das Spiel des Kleeblattes, wodurch er Bälle festmachen und auch bei Flanken wertvoll sein kann.

Durch Armindo Sieb kommt jedoch eine ganz andere Komponente in das Spiel der Fürther. Der Angreifer verfügt über eine enorme Schnelligkeit sowie Spielintelligenz, durch die er enorm wertvoll für das Kleeblatt ist. Es lässt sich grundsätzlich sagen, dass Sieb auch aufgrund seiner Körpergröße von 1,75 Meter kein klassischer Mittelstürmer ist, sondern sehr flexibel einsetzbar ist und auch auf den Flügelpositionen eingesetzt werden kann.

Auch im DFB-Dress ein Knipser

Der fünfte September im Jahr 2018 wird bei Armindo Sieb wohl sicherlich für immer in Erinnerung bleiben. Denn schließlich debütierte er an diesem Tag für die deutsche U16-Nationalmannschaft. Der damalige Cheftrainer Christian Wück schenkte Sieb das Vertrauen und setzte ihn beim Sieg gegen Zypern (3:2) ein.

Die sollte jedoch nicht die einzige Nominierung für eine U-Nationalmannschaft bleiben. Der Angreifer durchlief folgend alle weiteren U-Mannschaften des DFB und kann bisher in 35 Spielen stolze zwölf Tore aufweisen. Besonders mit seiner Athletik konnte Sieb überzeugen, mit der er stets auf sich aufmerksam machen konnte.

Macht Sieb im Sommer den nächsten Schritt?

Hierbei gilt es zu erwähnen, dass ein Wechsel des Angreifers aktuell nicht zur Debatte steht. Jedoch könnte sich dies im kommenden Sommer ändern, falls der Angreifer seine gute Form konstant in der Rückrunde zeigen kann. In dem Fall dürfte mit großer Sicherheit der ein oder andere höherklassige Klub über den aktuellen U20-Nationalspieler nachdenken.

Jedoch sollte der Angreifer keine voreiligen und unüberlegten Entscheidungen treffen, egal wie die Spielzeit 2022/23 für ihn und das Kleeblatt weitergehen wird. Schließlich erlebt man es heutzutage oft genug, dass Talente und ihre Berater naiv, realitätsfremd und nur auf das große Geld fixiert, teils sehr merkwürdige und kaum nachvollziehbare Entscheidungen treffen.

Insgesamt lässt sich sagen, dass Armindo Sieb definitiv das Potenzial besitzt, um mittelfristig bis langfristig in der Bundesliga spielen zu können. Hierfür sollte er jedoch kontinuierlich an seinen Stärken und Schwächen arbeiten, um die nächsten Schritte in seiner Karriere machen zu können.

Teile den Post