• Start
  • Henrik
  • Kann Florian Krüger an das Jahr 2020 anknüpfen?
Kann Florian Krüger an das Jahr 2020 anknüpfen?

Kann Florian Krüger an das Jahr 2020 anknüpfen?

Shootingstar. Publikumsliebling. Leistungsträger. In seiner noch relativ jungen Karriere hat er bereits sehr vieles richtig gemacht. Die Rede ist von Florian Krüger.

Der 21-Jährige, der im Jahr 2018 aus der Schalker U19 zu Erzgebirge Aue wechselte, dürfte den Wechsel nach Sachsen bis jetzt wohl noch keine Sekunde bereut haben. Im Erzgebirge entwickelte sich der gebürtige Staßfurter zu einem der besten Angreifer in der zweithöchsten deutschen Spielklasse.

Aber wie kam es zu dieser Entwicklung?

Durchbruch in der Spielzeit 2019/20

Die Spielzeit 2019/20 hätte für Krüger nicht besser laufen können. In die Vorbereitung investierte der flinke Mittelstürmer viel und konnte sich so in den Fokus des damaligen Cheftrainers Daniel Meyer spielen.

Durch seinen Einsatz in der Vorbereitung wurde Krüger mit einem Stammplatz belohnt und zahlte das in ihn gesetzte Vertrauen mit guten Leistungen zurück. Selbst als am 5. Spieltag der vergangenen Spielzeit ein Trainerwechsel in Aue stattfand und Dirk Schuster das Kommando übernahm, hatte das keinen großen Einfluss auf Krüger. Er schaffte es auch unter dem neuen Trainer, sich in der Startelf festzuspielen und überzeugte die komplette restliche Saison mit seiner Schnelligkeit, Technik und seinem Torabschluss.

Tipico

Alleine mit dem Namen Tipico können die meisten Sportfans bereits direkt etwas anfangen und bringen oftmals schnell den FC Bayern München sowie Oliver Kahn mit dem Wettanbieter in Verbindung. Der Grund ist ganz einfach, denn beide Parteien arbeiten mit dem in Deutschland wohl erfolgreichsten Anbieter für Sportwetten zusammen. Insbesondere Fußball-Fans sind hier an der richtigen Adresse, denn hier ist die Auswahl riesig und jeder von Euch kommt auf seine Kosten. In den weiteren Testkategorien schloss Tipico ebenfalls hervorragend ab und auch der Tipico Neukundenbonus ist absolut empfehlenswert.

Weitere Informationen findet Ihr in unserem Tipico Testbericht.

Am Ende der Saison konnte Krüger somit auf eine gute Saison zurückblicken. Er war ein wesentlicher Grund dafür, dass Aue die Saison auf einem guten siebten Tabellenplatz beendete. Krüger selbst konnte in 32 Pflichtspielen sieben Tore erzielen und stolze neun Treffer vorbereiten.

Den Verantwortlichen der Veilchen war direkt bewusst, dass Krüger aufgrund seiner Anlagen wohl bei vielen Vereinen Begehrlichkeiten erwecken dürfte. Umso erleichterter war man, als Krüger seinen laufenden Vertrag bis 2023 vorzeitig verlängerte und sich für eine weitere Saison bei den Veilchen entschied.

Gibt Debüt in der U-21 Deutschlands

Auch dem Trainer der deutschen U21-Nationalmannschaft Stefan Kuntz fielen die starken Leistungen von Krüger auf, sodass er ihn erstmals für die beiden EM-Qualifikationsspiele gegen Moldawien und Belgien in den Kader der U21 berief.

Sein Debüt gegen Moldawien hätte sich Krüger wohl selbst nicht besser vorstellen können. Der Mittelstürmer wurde von Trainer Kuntz als Joker ins Spiel gebracht und erzielte direkt mit seinem allerersten Ballkontakt sein erstes Tor im Dress der U21.

Das Spiel wurde mit 5:0 gewonnen und Krüger durfte einen perfekten Einstand in der U21-Nationalmannschaft feiern. Ab diesem Zeitpunkt ist Krüger stets Bestandteil des Kaders von Kuntz gewesen und konnte sich erfolgreich mit der Mannschaft für die kommende U21-Europameisterschaft qualifizieren.

Krüger mit perfektem Start ins Fußballjahr 2021

Der Start ins neue Jahr gelang sowohl Erzgebirge Aue als auch Krüger ebenfalls in starker Manier. Die Veilchen konnten sich in einer intensiven Partie mit 3:1 gegen Eintracht Braunschweig durchsetzen und so erfolgreich starten.

Florian Krüger konnte sich mit zwei erzielten Toren sogar zum "Man of the Match" krönen und dem Spiel so seinen Stempel aufdrücken.

Geht es im Sommer in die Bundesliga?

Den Verantwortlichen der Veilchen dürfte bereits klar sein, dass es jede Menge Überzeugungsarbeit benötigen wird, um den Torjäger eine weitere Saison im Erzgebirge halten zu können. Aufgrund seiner Leistungen in der laufenden Spielzeit ist wohl eines schon klar, denn an Interessenten mangelt es nicht gerade.

Ohnehin waren im vergangenen Sommer schon zahlreiche Klubs wie unter anderem der 1.FC Köln und Union Berlin am Shootingstar interessiert. Des Weiteren wurde sogar über das Interesse des türkischen Spitzenklubs Besiktas Istanbul spekuliert. Es dürfte wohl mit großer Spannung beobachtet werden, ob sich Krüger im Sommer für ein zusätzliches Jahr in Aue oder für den Sprung zu einem größeren Verein entscheidet.

Teile den Post

Kommentiere unseren Blogpost