• Start
  • Sascha
  • Darum sollte Milan Hakim Ziyech verpflichten
Darum sollte Milan Hakim Ziyech verpflichten

Darum sollte Milan Hakim Ziyech verpflichten

Milan scheint neben Brügges de Ketelaere (21) auch im Rennen um Real Madrids Marco Asensio (26) und Chelseas Hakim Ziyech (29) zu sein, aber wenn nur einer von den dreien San Siro wechselt, wen brauchen die Rossoneri dann wirklich? (Foto: IMAGO / Action Plus)

Die Rossoneri haben es geschafft, den Titel in der Serie A zu gewinnen, obwohl sie auf dem Papier wahrscheinlich einen schwächeren Kader haben als Inter, Napoli oder Juventus, vor allem, weil sie durch Verletzungen und Krankheiten die Optionen für Stefano Pioli weiter eingeschränkt haben.

Als amtierender italienischer Meister steht man nun unter dem Druck, diese Form zu wiederholen, und das bedeutet, dass man bestimmte Bereiche der Mannschaft verstärken muss.

Es war wahrscheinlich klug, sich aus dem Bieterwettstreit um Sven Botman zurückzuziehen, vor allem, wenn man bedenkt, dass Pierre Kalulu gerade erst begonnen hat, eine Partnerschaft mit Fikayo Tomori einzugehen, und Simon Kjaer nach seiner Verletzung zurückkehrt.

Origi kommt ablösefrei

Am schwächsten sah es in der Offensive aus, und immerhin wurde Divock Origi (27) als ablösefreier Stürmer aus Liverpool geholt. Ein weiteres Sorgenkind ist die Spielmacherposition, denn Brahim Diaz fehlt die Qualität, um Spieler effektiv anzulaufen oder auf höchstem Niveau etwas zu bewirken.

Milan sucht einen Spieler mit Champions-League-Erfahrung, der auch auf der rechten Seite oder hinter dem Mittelstürmer eingesetzt werden kann. Sowohl De Ketelaere, Asensio als auch Ziyech können diese Bereiche abdecken, die notwendig sind, um die dominante linke Flügelkette mit Theo Hernandez und Rafael Leao auszugleichen.

Asensio, De Ketelaere oder Ziyech?

Asensios Vertrag bei Real Madrid läuft im Juni 2023 aus, und er könnte für rund 25 Millionen Euro zu haben sein, will aber laut Radio Rossonera eine Verbesserung seines derzeitigen Gehalts von 5,5 Millionen Euro pro Saison. Zudem müssten die Rossoneri die Verletzungsanfälligkeit des Spaniers als weiteres Risiko berücksichtigen.

Was De Ketelaere betrifft, so gibt es zwar Konkurrenz von Leeds United, aber das ist nicht vergleichbar mit der Möglichkeit, in der Champions League zu spielen. Club Brügge will 35-40 Mio. € für 192cm-Hünen, wobei sein Gehalt mit 3 Mio. € geringer ausfallen würde. Jedoch fehlt es dem jungen Belgier an Erfahrung in einer europäischen Topliga und auf internationalem Niveau.

Ziyech finanziell am attraktivsten

Hakim Ziyech könnte per Leihe (5 Mio. Euro) mit Kaufpflicht von ca. 25-30 Mio. € diesen Sommer geholt werden, was das Transferbudget zunächst nicht sehr belasten würde. Darüber hinaus bringt der Marokkaner die meiste internationale Erfahrung mit und war bereits letzten Sommer Transferziel Nummer eins. Seine Erfahrung, finanzielles Paket und Spielerprofil passen von den eben genannten Protagonisten am besten in die Anforderungen der Lombarden.

Ziyech kann im Mittelfeld so ziemlich jede Position bekleiden, das Spiel aus der Tiefe aufbauen, es aber auch an vorderste Front gestalten, ist kreativ, gut im 1-gegen-1, vor allem ein für Milan so wichtiger Leadertyp und schießt überragende Standards. Daher werden die Verantwortlichen des aktuellen amtierenden italienischen Meisters ihn wohl ganz oben auf der Liste haben.

Teile den Post