• Start
  • Sascha
  • Milan-Absage | Jovic entscheidet sich für seine Entwicklung
Milan-Absage | Jovic entscheidet sich für seine Entwicklung

Milan-Absage | Jovic entscheidet sich für seine Entwicklung

Laut der BILD hat Luka Jovic (23) einen Wechsel zum AC Mailand abgelehnt, da er befürchtete, wegen Zlatan Ibrahimovic (39) keine regelmäßige Spielzeit zu bekommen. Der 23-Jährige wechselte im Januar auf Leihbasis von Real Madrid zu Eintracht Frankfurt, aber auch Milan hatte versucht, ihn bis zum Ende der Saison zu verpflichten.

Dem Bericht zufolge hatten sich auch West Ham und Wolverhampton in das Rennen um den serbischen Nationalspieler eingeschaltet, der schließlich nach Deutschland zurückkehrte. BILD berichtet, dass Jovic den Wechsel zu den Rossoneri ablehnte, da er befürchtete, keine regelmäßige Spielzeit zu bekommen, da Zlatan Ibrahimovic dort gesetzt scheint.

Der Schwede verpasste eineinhalb Monate wegen einer Muskelverletzung, doch Anfang der Woche erzielte er im ersten Serie-A-Spiel seit dem 22. November direkt wieder einen Doppelpack. Der 39-Jährige hat in dieser Saison bisher 13 Tore in ebenso vielen Einsätzen für die Diavoli erzielt. Milan verpflichtete schließlich den ehemaligen Juventus-Stürmer Mario Mandzukic (34) als Back-up für den Schweden.

Frankfurt die richtige Entscheidung?

Jovic zog es dagegen zurück zur Eintracht und Mentor Adi Hütter. Sicherlich eine sehr sinnvolle Entscheidung , wenn man die Entwicklung des Serben betrachtet. Meines Erachtens kam der Wechsel zu einem europäischen Spitzenclub zu früh.

Junge Spieler wie Jovic tun gut daran, über mehrere Jahre zu reifen und Konstanz in das eigene Leistungspotenzial zu implementieren. Doch meist locken hochdotierte Verträge, und viele verlieren dann das eigentliche Ziel aus den Augen.

Jovic scheint seinen Fehler erkannt zu haben. Doch trotz eines sehr verheißungsvollen Debüts beim 3:1-Sieg über Schalke, besitzt er mit Andre Silva nun harte Konkurrenz im Sturmzentrum, welcher im Gegensatz zu ihm nicht nur Leihspielerstatus innehat.

Die Adler werden sicherlich die Entwicklung des Portugiesen priorisieren, da dieser fest zum Kader der Hessen gehört und Bobic & Co. mit ihm auch über das Saisonende hinaus fest planen können.

Daher bleibt es abzuwarten, ob der junge Mittelstürmer schnell wieder zur alten Form findet, oder sich die Teamhierarchie bzw. sein Transferstatus zu seinem Nachteil entwickelt hat.

Interwetten

Zweifellos handelt es sich bei Interwetten um einen der bekanntesten Wettanbieter in Deutschland, denn der österreichische Anbieter ist bereits seit 1990 auf dem Markt aktiv und immer wieder durch Werbespots im Fernsehen vertreten. Durch diese langjährige Erfahrung weiß man zudem ganz genau, was Ihr wollt und kann Euch auch genau das anbieten. Ein überzeugendes Wettangebot, gute Quoten und der Interwetten Neukundenbonus sind dabei nur einige von schlagkräftigen Argumenten für das Wetten bei Interwetten.

Weitere Informationen findet Ihr in unserem Interwetten Testbericht.

Teile den Post

Kommentiere unseren Blogpost