• Start
  • Henrik
  • 3.Liga Vorschau: FC Bayern München II gegen 1860 München
3.Liga Vorschau: FC Bayern München II gegen 1860 München

3.Liga Vorschau: FC Bayern München II gegen 1860 München

FCB gegen TSV. München gegen München. Am kommenden Samstag um 14 Uhr empfängt die Reserve des FC Bayern München den TSV 1860 München zum Münchner Stadtderby. Die Duelle der beiden Klubs sorgten bereits in der Vergangenheit für Aufsehen. Auf dem Platz ging es erwartungsgemäß stets hitzig und emotional zu, da die Akteure beider Teams den hohen Stellenwert des Derbys verinnerlicht hatten.

Der direkte Vergleich des Derbys spricht jedoch für die Reserve des FC Bayern München. In den bisherigen fünf Pflichtspielen gegen den TSV 1860 München konnten die kleinen Bayern in drei Spielen den Platz als Sieger verlassen, der TSV 1860 München konnte dagegen bisher lediglich ein Duell für sich entscheiden. In den letzten beiden Spielen der Kontrahenten blieben die Löwen beide Male sieglos. In der Hinrunde vergangener Saison konnte man sich ein 1:1 Remis ergattern, während man sich in der Rückrunde mit einem 1:2 geschlagen geben musste.

Doch wer kann sich am Wochenende durchsetzen? Gelingt es dem FCB sich mit einem Sieg ein wenig Luft im Tabellenkeller zu verschaffen und in der Tabelle weiter nach oben zu klettern? Oder gelingt es den Löwen, das Derby für sich zu entscheiden und sich weiterhin in der Tabellenspitze zu etablieren?

Beide Teams kommen immer besser in die Saison

Den bisherigen Saisonverlauf hätte man sich im Lage der Reserve des Rekordmeisters sicherlich anders vorgestellt. Aufgrund zahlreicher Abgänge erwartete man von der jungen Mannschaft zwar nicht, dass sie wieder an der Tabellenspitze der 3.Liga stehen wird, aber mit dem bisherigen Saisonverlauf dürfte man dennoch nicht zufrieden sein.

Nach 17 Spieltagen steht man mit 17 Punkten und einem Torverhältnis von 20:24 auf dem 16. Tabellenplatz. Allerdings ist hierbei zu erwähnen, dass die kleinen Bayern noch zwei Nachholspiele zu absolvieren haben, mit denen sie ihren Tabellenplatz noch verbessern können. Was jedoch positiv zu erwähnen ist, ist, dass sich die Roten nach anfänglichen Problemen gefangen haben und momentan seit drei Pflichtspielen ungeschlagen sind.

Am vergangenen Spieltag konnten die kleinen Bayern einen Punkt einfahren, als man bei der SpVgg Unterhaching zu Gast war und man sich in einer intensiven Partie mit einem 1:1 voneinander trennte.

Mit dem bisherigen Saisonverlauf dürfte man bei den Löwen wohl mehr als mit zufrieden sein. Nach 17 Spieltagen steht man mit 27 Punkten und einem Torverhältnis von 35:19 auf dem dritten Tabellenplatz. Was besonders positiv zu erwähnen ist, ist die Mentalität, die die Löwen in jedem Spiel an den Tag legen.

So auch am letzten Spieltag, als man im Heimspiel gegen den SV Wehen Wiesbaden zwischenzeitlich bereits mit 2:0 zurücklag und man kurz vor dem Schluss noch das umjubelte 2:2 erzielen konnte.

Personelle Situation beim FC Bayern München II

Im Lager der Roten ist die personelle Lage für das kommende Spiel entspannt. Trainer Holger Seitz muss lediglich auf Malik Tillmann (Kreuzbandriss) und Dennis Waidner (Schulterverletzung) verzichten und kann ansonsten aus dem Vollen schöpfen

Personelle Situation beim TSV 1860 München

Angespannter ist dagegen die personelle Lage bei den Löwen für das Derby. Michael Köllner muss mit den beiden Routiniers Dennis Erdmann (5. Gelbe Karte) und Stefan Lex (muskuläre Probleme) auf gleich zwei wichtige Säulen der Mannschaft verzichten.

Des Weiteren steht Köllner mit Youngster Tim Linsbichler (Aufbautraining nach Schambeinentzündung) eine weitere Option nicht zur Verfügung.

Spieler im Fokus

Auf Seiten der Bayern wird speziell auf Mittelfeldstratege Timo Kern zu achten sein. Der flexibel einsetzbare Routinier ist in der aktuellen Spielzeit der Dreh-und Angelpunkt im Spiel der Münchner. In der laufenden Saison konnte er bisher stolze sieben Tore erzielen und bereitete zudem einen weiteren Treffer vor.

Ebenfalls werden die Augen auf Rückkehrer Maximilian Welzmüller gerichtet sein. Denn schließlich kehrt mit Welzmüller der stellvertretende Kapitän der Mannschaft und der Motivator im Mittelfeld der Roten zurück. Der 30-jährige zentrale Mittelfeldspieler dürfte nach seiner Verletzung regelrecht auf das Spiel gegen 1860 München brennen und wird alles dafür geben wollen, um bei seinem Comeback den angestrebten Derbysieg feiern zu können.

Tipico

Alleine mit dem Namen Tipico können die meisten Sportfans bereits direkt etwas anfangen und bringen oftmals schnell den FC Bayern München sowie Oliver Kahn mit dem Wettanbieter in Verbindung. Der Grund ist ganz einfach, denn beide Parteien arbeiten mit dem in Deutschland wohl erfolgreichsten Anbieter für Sportwetten zusammen. Insbesondere Fußball-Fans sind hier an der richtigen Adresse, denn hier ist die Auswahl riesig und jeder von Euch kommt auf seine Kosten. In den weiteren Testkategorien schloss Tipico ebenfalls hervorragend ab und auch der Tipico Neukundenbonus ist absolut empfehlenswert.

Weitere Informationen findet Ihr in unserem Tipico Testbericht.

Bei den Löwen werden die Hoffnungen speziell auf Sturmtank und Kapitän Sascha Mölders liegen. Der 35-Jährige scheint in dieser Saison eine noch wichtigere Rolle im Spiel der Sechziger einzunehmen. Nach den ersten 17 Spieltagen kommt er bereits auf stolze zwölf Tore und konnte zudem zwei weitere Treffer vorbereiten. Was besonders positiv zu erwähnen ist, ist, dass Mölders anscheinend wie eine Flasche Wein mit zunehmendem Alter immer besser wird. Auf dem Platz agiert er als wahrer Teamplayer und überzeugt zudem mit seinem Spielwitz und Torinstinkt.

Des Weiteren wird auf Mittelfeldmotor Richard Neudecker zu achten sein. Neudecker, der im vergangenen Sommer vom niederländischen Erstligisten VVV-Venlo wieder zu seinem Jugendclub 1860 wechselte, brauchte offenbar nur wenig Zeit, um sich in das Team der Löwen zu integrieren. In den vergangenen Wochen konnte er sich erfolgreich als Chef im Mittelfeld der Münchner etablieren. In der laufenden Saison konnte er bisher selbst drei Tore erzielen und bereitete zudem vier Treffer vor.

Insgesamt können sich die Fans auf ein sehr intensives Derby freuen. Es wird spannend zu sehen sein, ob die Reserve des Rekordmeisters gegen den großen Kontrahenten etwas Zählbares mitnehmen kann oder ob sich die Löwen gegen den Stadtrivalen durchsetzen und in der Tabellenspitze weiterhin etablieren können.

Bei Tipico kann man natürlich auf das Münchner Stadtderby Wetten abgeben. Die Quote auf einen Sieg der Reserve des FC Bayern Münchens liegt aktuell bei 3,00, während bei einem Sieg der Löwen eine Quote von 2,25 winkt.

Eine Wette auf über 1,5 Tore oder höher könnte sich durchaus lohnen. Die Offensive der Löwe zeigte sich in der bisherigen Spielzeit stets hungrig und erzielte bisher im Schnitt über zwei Tore pro Spiel, wohingegen die Defensive des FCB schon teils enorm wackelte. Es könnte die Fans also ein offener Schlagabtausch erwarten.

Teile den Post

Kommentiere unseren Blogpost