• Start
  • Sascha
  • Darum wird Donnarumma nicht zu Milan wechseln
Darum wird Donnarumma nicht zu Milan wechseln

Darum wird Donnarumma nicht zu Milan wechseln

Die französische L'Equipe deutet auf eine unglaubliche Rückkehr von Gianluigi Donnarumma (23) zum AC Mailand hin, sollte Investcorp den Verein übernehmen. Dieses Gerücht schlug ein wie eine Bombe, doch wie realistisch ist eine tatsächliche Rückkehr? (Foto: IMAGO / Buzzi)

Der bahrainische Investmentfonds führt derzeit Gespräche mit Eigentümer Elliott über einen möglichen 1,1-Milliarden-Euro-Deal. Am Wochenende wurde berichtet, dass den Rossoneri dann auf dem kommenden Sommertransfermarkt deutlich mehr Kapital zur Verfügung stehen würde, was die Medien zu endlosen Spekulationen veranlasste.

Wie die L'Equipe berichtet, könnte die Ankunft von Investcorp eine mögliche Rückkehr von Donnarumma nach Mailand einläuten, der bei Paris Saint-Germain keinen Traumstart hingelegt hat. Der 23-jährige italienische Torhüter hat sich in dieser Saison eine Reihe von Fehlern geleistet, unter anderem beim schmerzvollen Aus in der Champions League gegen Real Madrid.

Der ehemalige Milan-Keeper war wieder einmal das Gesprächsthema unter den PSG-Fans, nachdem er beim gestrigen Sieg gegen Olympique Marseille eine gelbe Karte wegen Zeitschindens kassierte, und sich leistungstechnisch wieder mal nicht von seiner besten Seite zeigte.

Mike Maignan macht Rückkehr unmöglich

Doch trotz der Gerüchte scheint eine Rückkehr aus einem Grund fast unmöglich: Mike Maignan (26). Der Franzose war in dieser Saison eine entscheidende Figur – avancierte in Rekordzeit zum Liebling der Fans, und es ist schwer vorstellbar, dass er zugunsten des Euro 2020-Siegers fallen gelassen wird.

Zudem setzt Stefano Pioli auf einen fußballerisch starken Torhüter, was der Franzose in seiner ersten Spielzeit für die Lombarden auch direkt unter Beweis gestellt hat. Neben seinen Skills am Ball glänzt er im Gegensatz zu seinem italienischen Pendant gleichermaßen durch Nervenstärke und Leaderqualitäten. In Sachen Reflexe steht dieser dem PSG-Keeper ebenfalls in nichts nach.

Donnarumma dagegen offenbarte in wichtigen Spielern wiederkehrend seine Nervosität und bei jedem Rückpass auf den gebürtigen Neapolitaner bekam der Anhang der Rossoneri einen erhöhten Puls. Zu oft leistete sich der Klient von Mino Raiola fußballerische Aussetzer und patzte in großen Spielen. Diese Sorgen haben die Mailänder nun nicht mehr.

Zudem kassiert Mike Maignan weniger als die Hälfte des Gehalts von Gigio, welcher obendrein bei den Fans in Ungnade gefallen ist. Daher sollte die L'Equipe einen einzigen Grund nennen, warum eine Rückholaktion des italienischen Nationalspielers sowohl sportlich als auch wirtschaftlich Sinn für die Norditaliener machen würde. Mir fällt nämlich keiner ein…

Teile den Post