Wir erhalten Provisionen von den aufgeführten Wettanbietern. | 18+ | Es gelten die AGB.

Droht Montella nach der EM das Aus?

Droht Montella nach der EM das Aus?

In der letzten Trainingseinheit gab es einen angespannten Moment zwischen Montella und Arda Güler, der die Fans wütend machte: In den sozialen Medien beschimpften sie den türkischen Nationaltrainer für seine fragwürdigen Entscheidungen. Droht dem Italiener nach der EM die Entlassung? (Bild: IMAGO / Uwe Kraft)

Vincenzo Montellas Coaching wird zum Problem für die türkischen Fans. Das letzte Spiel gegen die Tschechische Republik wird entscheidend sein, um den Weg in die Play-Offs fortzusetzen, aber bereits in den ersten beiden Spielen wurde der Trainer mit Kritik für seine Aufstellungsentscheidungen überschüttet:

Im letzten Spiel wurde er mit einer im Vergleich zum Auftaktspiel schwachen Startelf ohne Yildiz und Güler mit 3:0 von Portugal überrollt, aber jetzt könnte die Situation wegen einer Geste gegen Real Madrids Ausnahmetalent außer Kontrolle geraten.

Güler ist das Idol der gesamten Nationalmannschaft, der Spieler, auf dem die Hoffnungen der Fans für diesen Wettbewerb, aber auch für die Zukunft ruhen. Für Montella scheint er kein unverzichtbares Element zu sein: In der letzten Trainingseinheit riss er ihm das gelbe Hemd aus den Händen, der für die Spieler bestimmt war, die im nächsten Spiel in der Startelf stehen würden, und schickte ihn los, um die Einheit allein zu beenden.

Montellas Geste gegen Güler

Die Kameras verfolgten die gesamte Trainingseinheit der Türkei, und die aufmerksamsten Fans konnten den Streit zwischen Montella und seinem Spieler nicht übersehen. Auf den Bildern ist zu sehen, wie Arda Güler das gelbe Hemd, die für die Spieler in der Startelf bestimmt ist, anlegen will, doch sein Trainer entreißt es ihm, um es Yusuf Yazici zu geben.

Der Youngster von Real Madrid versuchte, den Assistenztrainer um eine Erklärung zu bitten, verstand aber die Gründe für diese unerwartete Geste nicht und musste das Training auf Geheiß des Trainers alleine beenden.

Die Szene hat die türkischen Fans sehr verärgert, die Montella in den sozialen Medien scharf angegriffen haben. Enttäuscht von den Entscheidungen des letzten Spiels, in dem Güler von der Bank aus gestartet war, haben sich nun alle Fans gegen den Trainer wegen seiner Behandlung des Talents und des möglichen Ausschlusses gegen die Tschechische Republik gestellt, der nun unvermeidlich zu sein scheint.

Fans gegen Montella

Im ersten Spiel dieser Europameisterschaft war Güler der beste Spieler auf dem Platz: Das Tor gegen Georgien, der Jubel voller Stolz und die großen Hoffnungen auf den Weg in den Wettbewerb wurden durch Montellas Entscheidung, ihn gegen Portugal auf der Bank zu lassen und ihm nur wenige Minuten auf dem Platz zu geben, zunichte gemacht.

Die unangenehme Situation, die sich im letzten Training ergab, hat die Unzufriedenheit des Spielers, aber auch der Fans, die ihn gerne auf dem Platz hätten, nur noch verstärkt. In einer offiziellen Mitteilung wollte der türkische Fußballverband die Gemüter beruhigen, indem dieser erklärte, dass der türkische Spieler wegen eines Leistenproblems alleine trainierte, aber dieses Statement scheint niemanden zu überzeugen, vor allem nicht nach Gülers Reaktion, der angesichts der Geste Montellas verärgert zu sein schien.

Montellas Job in Gefahr

Es ist auch aus neutraler Sicht schwer zu interpretieren, weshalb Montella Yildiz und Güler gegen Portugal von der Bank aus kommen ließ. Vielleicht wollte der Italiener die beiden für das entscheidende Spiel gegen Tschechien schonen und gab sich daher schon vorher gegen die Truppe von Roberto Martinez geschlagen, was ebenfalls für die leidenschaftlichen Fans der Türkei nicht akzeptabel ist.

Eins scheint jetzt schon klar zu sein. Sollte Montella das Spiel gegen die Mannen von Ivan Hasek verlieren, dann wird dies das letzte Spiel für den ehemaligen Milan-Coach als Nationaltrainer für die Türkei gewesen sein. Zu groß ist jetzt schon die Kritik der Fans an das „Aeroplanino“, so dass dem Verband bei Nichterreichen des Achtelfinales eigentlich nichts mehr anderes übrig bleiben wird.

Teile den Post