• Start
  • Sascha
  • Hauptsponsor zahlt nicht | Inters Mercato stockt
Hauptsponsor zahlt nicht | Inters Mercato stockt

Hauptsponsor zahlt nicht | Inters Mercato stockt

Inter hat das DigitalBits-Logo von der Vereinswebseite entfernt, da sich die Sponsorenzahlungen verzögert haben, wie italienische Medien heute berichten. Wie Il Sole 24 Ore berichtet, sind die Nerazzurri unzufrieden mit dem Kryptowährungsunternehmen, da sie ihren Zahlungen nicht nachgekommen sind. (Foto: IMAGO / Nicolo Campo)

Für den 29. Juli wurde ein Treffen in Monte Carlo anberaumt, um die Angelegenheit zu besprechen. In der Zwischenzeit hat Inter das Logo des Unternehmens von der Vereinswebsite entfernt. Angesichts des Umfangs und der Bedeutung des von Inter und DigitalBits unterzeichneten Vertrags wollen die Nerazzurri eine Lösung für die Angelegenheit finden. Die vierjährige Partnerschaft wurde erst letztes Jahr unterzeichnet und hat einen Wert von 85 Millionen Dollar.

Es wird vermutet, dass auf den elektrischen Werbetafeln für das Freundschaftsspiel in Cesena gegen Lyon am Samstagabend keine Werbung von DigitalBits zu sehen sein wird. Das Unternehmen hat auch eine Partnerschaft mit der Roma geschlossen.

Welcher Topspieler wird geopfert?

Inter hat bereits erklärt, dass man das laufende Transferfenster mit einem Gewinn von 60 Millionen Euro und einer um 10-15% reduzierten Lohnsumme abschließen muss. Der Verkauf von Milan Skriniar könnte der Weg sein, um das Geld zu beschaffen. Jedoch wurde der Verkauf nachdem der geplante Transfer von Bremer geplatzt ist wieder gestoppt.

Zudem hat der Slowake bekräftigt, dass er in der nächsten Saison im Kader von Inter verbleiben möchte, und obwohl die Lombarden immer noch bereit sind, ein großes Angebot für ihn anzunehmen, wird der Verein damit beginnen, gleichermaßen Voraussetzungen zu schaffen, um ihn mit einem langfristigen Kontrakt auszustatten.

Es bleibt also weiter spannend, wie Inter die finanziellen Vorgaben umsetzen wird. Verlässt ein anderer Führungsspieler wie Nicolo Barella, Lautaro Martinez oder Alessandro Bastoni am Ende der Transferperiode den Vizemeister? Fast schon unumgänglich, sollte Hauptsponsor DigitalBits weiterhin die Nerazzurri im Regen stehen lassen und Skriniar den Verein nicht verlassen.

Teile den Post