• Start
  • Sascha
  • Preview | Atalanta vs Milan – Verlieren verboten!
Preview | Atalanta vs Milan – Verlieren verboten!

Preview | Atalanta vs Milan – Verlieren verboten!

Atalanta Bergamo bekommt es heute um 12:30 Uhr mit dem AC Mailand zu tun, welcher mit dem Selbstbewußtsein von vier ungeschlagenen Spielen infolge anreist. Dabei darf Gian Piero Gasperini wieder auf seine beiden Starstürmer Ilicic und Papu Gomez bauen.

Atalanta Bergamo – Frisch und ausgeruht zum nächsten Dreier?

Letzte Woche erlangten die „Bergamasci“ historisches. Denn zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte zog der aktuelle Tabellensechste der höchsten italienischen Spielklasse ins Achtelfinale der Königsklasse ein. Doch dieser Triumph forderte seinen Tribut, da in der Liga ein wichtiges Spiel beim FC Bologna mit 1:2 verloren ging.

"Wir befinden uns in einer Phase der Saison, in der wir Punkte sammeln und unsere Energie bündeln müssen, da es erstmal keine Doppelbelastung mehr gibt", betonte „Gasp“ in der Spieltags-PK. "Wir haben ein Spiel gegen Bologna verloren, das wir nicht hätten abgeben dürfen, müssen jetzt aber versuchen, die verlorenen Punkte wieder aufzuholen."

„Milan einer der größten Vereine Italiens“

Atalantas Fußballlehrer gab dabei das Ziel vor, dass man sich wieder für die Königsklasse qualifizieren wolle und schloss dabei ebenso wenig den Umweg über den Turniersieg aus. "Das Erreichen des Achtelfinales in der Champions League hat hier viel Begeisterung ausgelöst, aber wir müssen unter die ersten vier der Serie A kommen, wenn wir in der nächsten Saison wieder an diesem Turnier teilnehmen wollen - es sei denn, wir gewinnen die Champions League!“

Bei allem Selbstbewusstsein möchte Gasperini den nächsten Gegner aus Mailand jedoch nicht unterschätzen. "Milan ist nach wie vor einer der größten Vereine Italiens und verfügt über einen Qualitätskader“, so der 61-jährige Italiener.

Papu Gomez und Josip Ilicic kehren zurück

Besonders freut es den Taktikfuchs drei seiner ehemaligen Schützlinge wieder zu treffen. "Franck Kessie, Mattia Caldara und Andrea Conti waren alle hier, als diese Atalanta-Ära wirklich begann. Ich bin froh, dass Conti wieder in Form ist, während Kessie immer schon konstant abgeliefert hat und hoffe, dass auch Caldara sich bald vollständig erholen kann.“

Personell gesehen darf sich der ehemalige Inter-Coach über die Rückkehr von Kapitän Papu Gomez und Josip Ilicic freuen, denn beide Leistungsträger fehlten noch gegen den FC Bologna. Luis Muriel wird daher wohl wieder auf der Bank Platz nehmen, da mit beiden Routiniers ausgeruhte Alternativen zur Verfügung stehen. Ansonsten sollte es keine großen Änderungen in Atalantas Startelf gegenüber der Partie in Bologna geben.

Papu Gomez Atalanta

Gegen Milan wieder dabei - Atalantas Kapitän Papu Gomez

AC Mailand – Auf der Suche nach der Effizienz

Der AC Mailand konnte seinen Fans seit dem Amtsantritt von Trainer Stefano Pioli wieder attraktiven Fußball bieten, jedoch hapert es weiterhin mit der Verwertung von aussichtsreichen Torchancen.

So auch am letzten Spieltag gegen den US Sassuolo, als die „Rossoneri“ aus 19 Torchancen kein Tor erzielen konnten. Trotz drückender Dominanz der Lombarden endete die Partie mit einem torlosen Remis. Nun folgte mit den Gastgebern ein Team, welches der Pioli-Truppe alles abverlangen wird. Daher fordert der Milan-Coach von seinen Mannen vollen Fokus auf den Gegner.

„Haben jetzt eine Identität“

"Wir brauchen die richtige Einstellung und volle Konzentration, denn wir sind immer noch in einer sehr schwierigen Situation. Wir haben jetzt eine Identität, sind aber noch weit davon entfernt, unser volles Potenzial zu erreichen. Unser Plan ist es, das Spiel zu machen.“

Doch das sollte kein leichtes Unterfangen werden, denn kein Team schoss diese Spielzeit öfter auf das Tor (123) als „La Dea“.

"Ich treffe seit Jahren auf Gasperini, und er war immer ein schwer zu schlagender Gegner. Sein Defensivverhalten ist einzigartig, und seine offensive Herangehensweise hat sich in den letzten Jahren stark verbessert, was zu einem spektakulären Fussballstil geführt hat“, lobte Pioli den Übungsleiter der Bergamasken.

Theo Hernandez und Lucas Paqueta fehlen

"Sollten wir morgen nicht alles abrufen, werden wir von Atalanta überrollt. In der Verteidigung müssen wir in voller Alarmbereitschaft sein. Unsere Leistungen bei den großen Vereinen waren gut, aber wir haben noch keinen einzigen Sieg errungen."

Allerdings wird der ehemalige Lazio-Coach dabei ohne seinen Toptorschützen Theo Hernandez auskommen müssen, denn der Franzose fehlt genauso wie Lucas Paqueta gelbgesperrt.

Theo Hernandez Milan

Derzeitiger Topscorer des AC Milan - Theo Hernandez

"Wir haben keinen anderen Außenverteidiger, der die Flankenläufe so gut beherrscht wie Theo, also müssen wir uns an anderen Stellen im Team Lösungen überlegen", so Pioli weiter. Für den französischen Linksverteidiger wird Riccardo Rodriguez in die Startelf rücken.

Kritisch sieht der Gesundheitszustand von Mateo Musacchio aus, da dieser an einer Knöchelverletzung laboriert. Pioli testete anstelle der Argentiniers Matteo Gabbia ind Mattia Caldara neben Kapitän Romagnoli, sollte der Innenverteidiger nicht mehr rechtzeitig fit werden. Der Rest der Startelf sollte gegenüber der Partie gegen Sassuolo unverändert bleiben.

Prognose:

Wenngleich sich der AC Mailand in den letzten Wochen zu einer spielstarken Mannschaft mauserte, so wird es auswärts bei Atalanta wohl weniger für die Favoritenrolle reichen, vor allem da mit Theo Hernandez der stärkste Akteur der „Rossoneri“ ausfällt. Atalanta dagegen wird mit einer ausgeruhten und enthusiastischen Truppe und den eigenen Fans im Rücken ins Spiel gehen. Daher sollte das Pendel in einer Partie auf Augenhöhe leicht auf die Seite der „Bergamasci“ ausschlagen.

Vorraussichtliche Aufstellungen:

Atalanta: Gollini; Toloi, Palomino, Djimsiti; Castagne, De Roon, Freuler, Gosens; Pasalic; Gomez, Ilicic

Milan: Donnarumma; Conti, Musacchio, Romagnoli, Rodriguez; Kessie, Bennacer, Bonaventura; Suso, Piatek, Calhanoglu

Teile den Post

Kommentiere unseren Blogpost