• Start
  • Sascha
  • Wer ist Samuele Ricci (18)? - Empolis Ausnahmetalent im Portät
Wer ist Samuele Ricci (18)? - Empolis Ausnahmetalent im Portät

Wer ist Samuele Ricci (18)? - Empolis Ausnahmetalent im Portät

Samuele Ricci (18) ist der neue Name auf dem „Mercato“ einiger namhafter Serie-A-Clubs wie des SSC Neapel und dem AC Mailand. Während die Lombarden das 18-jährige Mittelfeldtalent neben dem ehemaligen „Empolesen“ Ismael Bennacer installieren möchten, suchen die Neapolitaner nach einem Ersatz für den abwanderungswilligen Allan. Doch warum haben die beiden ambitionierten Erstligaclubs einen Zweitligaprofi ins Visier genommen? Der Frage gehen wir mal zusammen auf den Grund.

Zunächst einmal, wo kommt der junge Italiener eigentlich her? Was hat er bisher geleistet? Der in Pontedera geborene Toskaner durchlief alle Jugendmannschaften des FC Empoli und debütierte am 21. September letzten Jahres in der Serie B für die "Azzurri". Zu auffällig waren zuvor dessen Auftritte in der Primavera, sodass Trainer Pasquale Marino ihm eine Chance gab.

Diese wusste Ricci sofort zu nutzen. In ganzen 21 Partien kam der agile Mittelfeldmotor schon zum Einsatz, bevor es in die Corona-Pause ging. Sein Coach brummte ihm sofort mit seiner Rolle als spielgestaltender Sechser eine hohe Verantwortung auf.

Ungewöhnlich selbstbewusst für sein Alter

Samuele Ricci zieht für den Tabellenneunten der Serie B seitdem als sogenannter „Regista“ unbekümmert das Spiel der Toskaner auf und ist somit, trotz seines jungen Alters, die zentrale Schlüsselfigur im Aufbauspiel der Toskaner. Der U19-Nationalspieler Italiens besitzt eine ordentliche Portion Kreativität, denn er findet auf fast jede Spielsituation eine Lösung, ist gut im Dribbling und prüft die gegnerischen Keeper gerne aus der Distanz mit satten Schüssen.

Besonders auffällig ist das Selbstverständnis seines Spiels. Ricci strahlt mit seinen zarten 18 Jahren ein Selbstbewusstsein aus, welches man selten bei Fußballern seines Alters erlebt. Das Eigengewächs des FC Empoli ist sich einfach seiner vielversprechenden Fähigkeiten bewusst und strahlt dies über seine Körpersprache auch aus.

Gegen den Ball ein Innenverteidiger

Auch gegen den Ball weiß Ricci zu überzeugen. Meist antizipiert er die Richtungen, in die seine Gegenspieler starten möchten, und luchst ihnen dann elegant den Ball ab. 64 Prozent gewonnene Zweikämpfe am Boden und 50 Prozent gewonnene Luftduelle verdeutlichen, dass Empolis Nummer 28 stärker als manch Innenverteidiger agiert.

Er hat das taktische Verständnis, die Räume mit seinem Stellungsspiel zu schließen und legt ein unermüdliches Laufpensum an den Tag, was ihn auch dazu befähigt, die Rolle eines „Mezzala“ auszufüllen. Schwierige Situationen löst er mit einer untypischen Leichtigkeit. Enge Räume löst er gerne mal mit einer schnellen Bewegung auf, Druck des Gegners entkommt er oftmals dank seiner Technik und Spielintelligenz.

Kurz gesagt, Samuele Ricci besitzt die Persönlichkeit und die Qualität, um auch in der höchsten italienischen Spielklasse für Furore sorgen zu können. Ein enormes Versprechen des FC Empoli an die Zukunft des „Calcio“! Wer weiß, wie lange der toskanische Club seinen Rohdiamanten noch halten kann...

Teile den Post

Kommentiere unseren Blogpost