• Start
  • Max
  • Daniel Schmidt – Japans Keeper mit dem deutschen Namen
Daniel Schmidt – Japans Keeper mit dem deutschen Namen

Daniel Schmidt – Japans Keeper mit dem deutschen Namen

Eiji Kawashima, Shushi Gonda, Daniel Schmidt - beim Torwart Trio des deutschen Gruppengegners Japan sticht ein Name sofort heraus. Viele von euch werden sich fragen, wer der Torhüter der Japaner mit dem Deutsch anmutenden Namen ist. Ich gebe die Antwort! (Bild: IMAGO / Uwe Kraft)

Geboren wurde Schmidt im US-Bundesstaat Illinois. Seine Mutter ist Japanerin, sein Vater Amerikaner mit entfernter deutscher Abstammung - daher auch der für Japan ungewöhnliche Name. Im Alter von zwei Jahren zog es Familie Schmidt nach Japan. Auch deshalb ist Schmidt, wie sein Vereinstrainer Bernd Hollerbach weiß, "ein typischer Japaner – außer, dass er mit 1,97 Metern Körperlänge im Gegensatz zu vielen Landsleuten ein Riesenkerl ist."

Wie viele Riesenkerle landete auch Schmidt irgendwann im Tor. Über die Highschool sowie das Fußballteam der renommierten Chuo Universität landete er schließlich beim damaligen Erstligisten Vegalta Sendai. Erste Profi-Einsätze konnte Schmidt jedoch erst während zweier Leihen in die zweitklassige J2 League sammeln. 2016 etablierte er sich schließlich als Stammtorhüter, zwei Jahre später folgten die ersten Einsätze in Japans Nationalteam.

Zur Spielzeit 19/20 folgte dann der Schritt nach Europa, zum belgischen Erstligisten VV St. Truiden. Der Verein ist in japanischem Besitz, hat aktuell fünf japanische Akteuere unter Vertrag.

„Es arbeiten viele Japaner in allen Bereichen des Klubs. Mein Videoanalyst zum Beispiel ist Japaner, er hat selbst in Deutschland in der Oberliga gespielt, kann übersetzen. Unsere zwei Köchinnen versuchen immer, ihr japanisches Essen in den Speiseplan zu integrieren.“ - Bernd Hollerbach

In Belgien etablierte er sich schnell als Stammspieler und Leistungsträger, glänzt neben starken Paraden auf der Linie vor allem als mitspielender Keeper. Dabei ist ihm auch der deutsche Torwarttrainer Dennis Rudel eine Hilfe. So liefert er ihm auch immer wieder Anschauungsmaterial von den Torhütern der Topligen, denen der Japaner nacheifert.

"Ein Ziel ist es, in der Premier League zu spielen. Falls der Schritt in die Bundesliga oder die Ligue 1 möglich ist, wäre das ebenfalls gut." - Daniel Schmidt

Starke Leistungen gegen die großen Favoriten aus Spanien und Deutschland könnten ihn seinem Traum einen großen Schritt näher bringen.

🔎 Deutschland gegen Japan

Teile den Post